Ursache geklärt

300.000 Euro Schaden nach Kellerbrand in Wieblingen

+
Das in Flammen stehende Haus im Viernheimer Weg.

Heidelberg-Wieblingen - Gestern kam es im Viernheimer Weg zum Großeinsatz der Feuerwehr. Der Sachschaden des Kellerbrendes wird auf 300.000 Euro geschätzt. Die Ursache bleibt weiterhin unklar.

++++UPDATE++++

Wie die Ermittlungen der Brandexperten der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg ergaben, war tatsächlich ein defekter Akku einer Modelleisenbahn Ursache für den Brand.

Der Kellerbrand im Viernheimer Weg in Heidelberg-Wieblingen.

Gestern Nachmittag ist ein Großaufgebot der Feuerwehr ausgerückt, um ein in Flammen stehendes Einfamilienhaus zu löschen.

Hoher Sachschaden nach Kellerbrand im Viernheimer Weg

Die Löscharbeiten dauerten bis circa 16:20 Uhr an. Verletzt wurde bei dem Brand niemand, da sich die Bewohner zum Zeitpunkt des Feuerausbruchs nicht Zuhause befanden. 

Der entstandene Sachschaden: 300.000 Euro!

Das Haus im Viernheimer Weg ist unbewohnbar. Die Brandursache bleibt weiterhin unklar. Die Kriminaldirektion Heidelberg hat die weiteren Ermittlungen übernommen. 

Möglicherweise hat ein Akku einer Modeleisenbahn das Feuer verursacht. Mit der Feststellung einer genauen Brandursache ist aber erst in den nächsten Tagen zu rechnen, wenn der Brandort genau untersucht werden kann.

pol/rob

Quelle: Heidelberg24

Eindrücke vom ersten Tag des Freundschaftsfests!

Eindrücke vom ersten Tag des Freundschaftsfests!

Schwerer Unfall: Drei Menschen in Lebensgefahr!

Schwerer Unfall: Drei Menschen in Lebensgefahr!

Fotos vom ,Neckarerwachen'

Fotos vom ,Neckarerwachen'

Kommentare