Vortrag an der Uni

Ex-NSA-Direktor: „Neue Stasi Agentur“

+
William Binney, ehemaliger NSA-Direktor, hält am Mittwochabend einen Vortrag in der Heidelberger Universität.

Heidelberg - Riesengedränge im Hörsaal der Neuen Universität Heidelberg: Ex-NSA Direktor William Binney knackig in seinem Vortrag: „Für mich ist die NSA die Neue Stasi Agentur!“

William Binney hat rund 37 Jahre bei der NSA (National Security Agency) gearbeitet, bis er 2001 entscheidet, Daten der NSA zur Veröffentlichung preiszugeben. Mittlerweile bezeichnen ihn Experten als den „Original-Whistleblower“.

Bei seinem Vortrag an der Universität Heidelberg „The Internet, an intrusive Surveillance System“ erklärt er seinen 300 Zuhörern Details aus den Überwachungspraktiken der amerikanischen Sicherheitsbehörde

Sie ist für die weltweite Überwachung und Entschlüsselung elektronischer Kommunikation zuständig.

„Snowden-Supporter“

Binnen hat imNSA-Untersuchungsausschuss im Sommer 2013 gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber ausgesagt. „Ich habe ihnen einen totalitären Ansatz unterstellt,“ erzählt der ehemalige technische Direktor der NSA: „Ja, für mich ist es eine Neue Stasi Agentur!“

„Bill“ Binney unterstützt den mittlerweile in Moskau lebenden Edward Snowden. Er glaubt jedoch nicht, dass dieser jemals in die USA zurückkehren kann. 

Wie Snowden gibt auch Binney seine Arbeit bei der NSA auf, weil er nicht mehr an der massenhaften Speicherung von persönlichen Daten beteiligt sein will. Nach 09/11 habe die NSA angefangen, ihre ganze Bevölkerung zu überwachen.

„Die NSA wird nicht aufhören Daten zu sammeln,“ versichert der studierte Mathematiker.  Damit tue sich die Behörde jedoch keinen Gefallen. 

„Würden Sie bei einer Google-Suche weiter als bis zur zehnten Seite klicken?“, fragt er scherzhaft. Diese Datenmengen könne die NSA gar nicht effizient verarbeiten. Jedenfalls nicht, um beispielsweise Terrorverdächtige zu schnappen, bevor es zu spät ist.

Auf die Frage, wie viel er noch an geheimen Informationen auf Lager hat, antwortet Binney: „Wir werden sehen!“

sag

Quelle: Heidelberg24

Motorradunfall auf Grenzhöfer Weg mit tödlichem Ausgang! 

Motorradunfall auf Grenzhöfer Weg mit tödlichem Ausgang! 

Fotos: Unfall zwischen zwei Lkw auf A6

Fotos: Unfall zwischen zwei Lkw auf A6

Fotos: Evakuierung vom ,Pfitzenmeier'

Fotos: Evakuierung vom ,Pfitzenmeier'

Kommentare