Nur noch Tempo 30

Für mehr Sicherheit: Keine Schrittgeschwindigkeit in Schillerstraße!

+
Keine Schrittgeschwindigkeit mehr in den Kreuzungen Zähringerstraße/Schillerstraße und Dantestraße/Schillerstraße

Heidelberg-Weststadt - Es ist ein ungewöhnliches Vorgehen: Um für mehr Verkehrssicherheit zu sorgen, wird das Schritttempo in der Schillerstraße aufgehoben und auf 30 erhöht:

Mit dem Jahreswechsel gilt in der Schillerstraße durchgängiges Tempolimit von 30 Stundenkilometer. Bereits Ende 2017 sind dafür entsprechende Schilder aufgestellt worden.

Das besondere an der neuen Verkehrsregelung: An den Kreuzungen Zähringerstraße und Dantestraße gilt nicht mehr Schrittgeschwindigkeit sondern ebenfalls Tempo 30. Mit der Vereinheitlichung will die Stadt für mehr Sicherheit sorgen. 

Auf den ersten Blick mag es merkwürdig erscheinen, dass wir die Verkehrssicherheit verbessern, indem wir den verkehrsberuhigten Bereich verkleinern“, meint Jens Leven vom Büro für Forschung, Entwicklung und Evaluation (bueffee), das derzeit das Sicherheitsaudit in Heidelberg durchführt. „Aber im Sinne der Einheit von Bau und Betrieb ist das für die Schillerstraße die bessere Lösung. Eine durchgängige Regelung mit Tempo 30 entlang der Straßenbahn ist für Verkehrsteilnehmer intuitiv viel leichter zu erfassen. Außerdem sind Kinderspiele, wie in einem verkehrsberuhigten Bereich überall erlaubt, im Gleisbereich ein No-Go“, so Leven.

Damit ändert sich auch die Regelung für die Straßenbahn, die durch die Schillerstraße fährt. 

Vor vielen Jahren wurden die verkehrsberuhigten Bereiche einbezogen. Damit galt auch für die Straßenbahnen verlangsamte Geschwindigkeiten von Tempo 20. „Zwar hat diese Regelung in vergangenen Jahren zu keinen größeren Problemen oder gar Unfällen geführt. Allerdings wurde sie im Rahmen des Sicherheitsaudits sowie in Gesprächen mit dem Regierungspräsidium Karlsruhe kritisch hinterfragt“, so die Stadt Heidelberg am Mittwoch (10. Januar) in einer Pressemitteilung. 

In Abstimmung mit dem Regierungspräsidium, dem Polizeipräsidium Mannheim, der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) und dem Büro bueffee hat die Stadt den verkehrsberuhigten Bereich in den Kreuzungsbereichen deshalb aufgehoben. 

pm/jol

Quelle: Heidelberg24

Mehr zum Thema

Kommentare