1. Mannheim24
  2. Region

IHK-Studie in Rhein-Neckar: Ladenmieten in Mannheim und Heidelberg sinken

Erstellt:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Mannheim/Heidelberg - Die großen Krisen unserer Zeit hinterlassen ihre Spuren auch im Einzelhandel. Laut einer Studie der IHK Rhein-Neckar sinken Ladenmieten um bis zu 16 Prozent:

Die Ladenmieten in den großen Einkaufsstädten stürzen ab! So das Aufsehen erregende Ergebnis einer Studie der Industrie- und Handelskammer (IHK) Rhein-Neckar. Umso erstaunlicher, dass selbst große Handelsketten wie Tchibo aufgrund überhöhter Mietforderungen die Mannheimer Planken verlassen haben oder auch im Darmstädter Hof Centrum mitten in Heidelberg das Ladensterben immer weiter grassiert.

Laut IHK Rhein-Neckar: Ladenmieten deutlich günstiger als vor Corona

Die Mietpreise für Einzelhandelsflächen in der Region sind im Vergleich zum Vor-Corona-Jahr 2019 vielerorts deutlich gesunken. „Der Rückgang der Ladenmieten macht sich vor allem in den zentralen Lagen der großen Städte bemerkbar. Mehr als zwei Jahre Pandemie haben auch bei gewerblichen Vermietern ihre Spuren hinterlassen“, sagt Dr. Axel Nitschke, Hauptgeschäftsführer der IHK Rhein-Neckar. Untersucht hat die IHK die Nettokaltmieten (ohne Nebenkosten und Mehrwertsteuer) in Mannheim, Heidelberg und Weinheim.

So betrug 2019 in Mannheim die Ladenmiete für kleinere Geschäfte (rund 60 Quadratmeter) in 1a-Lage rund 170 Euro pro Quadratmeter. Aktuell ist sie um 12 Prozent auf 150 Euro zurückgegangen. Bei größeren Geschäften mit etwa 150 Quadratmetern sank die Miete im gleichen Zeitraum von 131 Euro auf 113 Euro – ein Rückgang von 14 Prozent.

Blick in die Mannheimer Fußgängerzone: Die Planken auf Höhe des Paradeplatzes.
Die beliebte Mannheimer Fußgängerzone: Die Planken auf Höhe des Paradeplatzes. © MANNHEIM24/Peter Kiefer

Ladenmieten in Mannheim und Heidelberg purzeln um bis zu 16 Prozent

Ähnlich die Lage in Heidelberg: Dort sank die Miete für Einzelhändler mit kleiner Verkaufsfläche in 1a-Lagen um 12 Prozent von 130 Euro pro Quadratmeter auf 115 Euro. Größere Händler zahlten im Vor-Corona-Jahr 2019 rund 92 Euro. Aktuell liegt die Miete um 16 Prozent niedriger bei rund 77 Euro. 

Auch bei den Mieten für Geschäfte in Nebenstraßen („1b-Lagen“) ist ein Rückgang festgestellt worden. Während in Mannheim die Spitzenmiete 2019 bei 39 Euro pro Quadratmeter betragen hat, lag sie zuletzt bei 37 Euro (-5,1 Prozent). In Heidelberg war ein Rückgang von 45 Euro auf rund 41 Euro pro Quadratmeter zu verzeichnen (-8,9 Prozent).

Der Reiseleiter verfolgt die Räuberbande noch durch die Straßen der Altstadt...(Symbolfoto)
Blick in die Heidelberger Hauptstraße mit ihren unzähligen Läden in bester Lage.(Symbolfoto) © picture-alliance/ dpa/dpaweb

IHK-Studie für Rhein-Neckar: In kleineren Städten sind Handelsmieten deutlich niedriger

Die IHK-Auswertung zeigt, dass gerade in hochpreisigen Handelslagen die Mieten besonders stark gefallen sind. In kleineren Städten sind Handelsmieten in der Regel deutlich niedriger. Dort ist der Spielraum für Korrekturen geringer. Das zeigt sich am Beispiel Weinheim, wo die IHK eine Mietpreisumfrage mit den in der Innenstadt ansässigen Unternehmen durchführte. Die Mietpreise für Handelsobjekte zeigten sich dabei konstant und lagen im Mittel zwischen 16 bis 17 Euro pro Quadratmeter.

Neben den Auswirkungen der Corona-Pandemie belasten vor allem regionale Faktoren die Handelsmieten in den Zentren. „Die sinkenden Mietpreise zeigen, dass es schwerer wird, 1a-Lagen im Einzelhandel zu vermieten, denn potenzielle gewerbliche Mieter sind vielfältigen Herausforderungen ausgesetzt und stellen ihre Standorte auf den Prüfstand“, so IHK-Chef Nitschke.

So wertet die IHK Rhein-Neckar die gewerblichen Mietpreise aus

Die IHK Rhein-Neckar wertet jährlich Angaben über gewerbliche Mietpreise in Heidelberg und Mannheim aus. Sie nutzt dafür Daten des deutschen Immobilienverbandes IVD und des Regionalen Immobilienwirtschaftlichen Informationssystems (RIWIS) der bulwiengesa AG.

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Ergänzt werden die Auswertungen durch regionale Umfragen, zuletzt in Weinheim im Juli 2022 mit 35 erfassten gewerblichen Mietflächen. Weitere Infos findest Du online unter www.ihk.de/rhein-neckar/gewerbemieten. (pek mit PM)

Auch interessant

Kommentare