Polizei zufrieden

Friedlich! 3.000 feiern ‚Hexennacht‘ auf Thingstätte

+
Der Brauchtum der ‚Hexennacht‘ zum 1. Mai. (Symbolfoto)

Heidelberg – Ruhiger als befürchtet verläuft die ‚Hexennacht‘ in Heidelberg! Allein in der Thingstätte versammeln sich 3.000 Menschen. Auch hier keine besonderen Vorkommnisse.

Erfreuliche Bilanz der Polizei in der Nacht zum 1. Mai! Vermutlich haben kühle Witterung und Regen die Gemüter in der Walpurgisnacht beruhigt...

So bleibt es auch rund um die Thingstätte ruhig – trotz 3.000 Besuchern! Kein Vergleich zu früheren Jahren, wo bei gutem Wetter bis zu 15.000 (nicht immer friedliche) Feierfreudige auf den Heiligenberg strömten.

Die Thingstätte auf dem Heiligenberg.

Da haben die mehr als 200 Mann von Polizei, Feuerwehr, Rotem Kreuz, THW sowie privatem Sicherheitsdienst der Stadt Heidelberg ihre ‚abschreckende‘ Wirkung wohl nicht verfehlt.

Ärzte und Sanitäter müssen lediglich einige Verletzungen versorgen – zumeist durch Glasflaschen verursachte Schnittwunden. 

Unten im ‚Tal‘ versammeln sich rund 250 Menschen beim antifaschistischen Straßenfest auf dem Uni-Platz – ohne Vorkommnisse. Nicht einmal ein öffentliches Mai-Ansingen von Burschenschaften findet statt.

Auch Wasserschutzpolizei Heidelberg und DLRG sind mit mehreren Booten im Einsatz, um die Neckarwiesen in Heidelberg und Ladenburg zu sichern. Beides beliebte Locations in der Walpurgisnacht – doch auch hier trotzen nur Wenige dem Regen.

Insgesamt verliefen Abend und Nacht somit sehr ruhig und friedlich – geht doch! 

pol/pek

Quelle: Heidelberg24

Mehr zum Thema

Deutschrap-Legenden von ‚Fanta 4‘ beim Waidsee-Festival! 

Deutschrap-Legenden von ‚Fanta 4‘ beim Waidsee-Festival! 

Fotos: Brand in Industriestraße

Fotos: Brand in Industriestraße

Die 12. Heidelberger Drachenboot-Regatta

Die 12. Heidelberger Drachenboot-Regatta

Kommentare