„Mal gucken, was wir heute machen“

Dieser bekannte Rapper macht die Altstadt von Heidelberg unsicher!

+
Der Rapper Bausa macht die Altstadt von Heidelberg unsicher.

Heidelberg-Altstadt - Der bekannte Rapper Bausa zieht mit Freunden durch die Altstadt. Ein Video davon stellt er auf Instagram online. Was die Jungs vorhaben, wissen sie wohl selbst noch nicht:

Die Heidelberger Fans des Rappers Bausa staunen nicht schlecht, als sie am Montagabend (15. Juli) auf dessen Instagram-Account schauen. In einer Story, die er gegen 21 Uhr hochlädt, läuft der 29-Jährige gerade gemütlich durch die Hauptstraße der Altstadt in Heidelberg. Mit zwei Freunden im Schlepptau bleibt er kurz vor dem Kurpfälzischen Museum stehen, bevor er von Fans angesprochen wird. Danach endet das kurze Video.

So meine Freunde, ich befinde mich im sehr schönen Heidelberg, zusammen mit meinen guten Freunden. Und mal gucken, was wir hier machen“, sagt der Musiker, der mit bürgerlichem Namen Julian Otto heißt, in die Kamera. 

Bausa in Heidelberg: Hat der Besuch mit Apache 207 zu tun?

Leider erfahren seine Fans nicht, warum er sich in Heidelberg aufhält. Ein Grund könnte sein, dass er nicht weit entfernt in Bietigheim-Bissingen im Landkreis Ludwigsburg wohnen soll. Und da Heidelberg zu den wichtigsten Vorreitern der deutschen Hip-Hop-Szene gehört und vielleicht sogar bald ein eigenes Museum bekommen könnte, wäre das natürlich ein Pflichtbesuch!

Ein anderer Grund könnte in Ludwigshafen liegen. Dort lebt nämlich der Deutschrap-Newcomer Apache 207, der von Bausa entdeckt wurde und auf seiner Tour als Support-Act auftreten wird. Ob seine 460.000 Follower auf Instagram den wahren Grund jemals erfahren werden, steht aber in den Sternen. 

Bausa in Heidelberg: Wer ist der Rapper?

Der Rapper Bausa erlangte zu Beginn durch seine Zusammenarbeit mit Capo und Haftbefehl Bekanntheit. Danach arbeitete der gebürtige Saarbrückener mit mehreren Größen der deutschen Hip-Hop-Szene zusammen – darunter Bonez MC, Sido, Kontra K und Prinz P. Sein Lied „Was du Liebe nennst“ erreichte im September 2017 Platz 1 der deutschen Singlecharts und hielt sich neun Wochen lang an der Spitze. Das macht ihn zu der am häufigsten an der Spitze platzierte deutschsprachige Hip-Hop-Song aller Zeiten und der ersten Deutschrap-Single, die eine Diamant-Schallplatte erreichte. 

dh

Quelle: Heidelberg24

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare