Wachmann verletzt

Mit Stöcken und Flaschen! Schlägerei am PHV

+
Schlägerei an Pforte des PHV. (Symbolfoto)

Heidelberg-Kirchheim - Streit zwischen zwei Gruppen am frühen Mittwochmorgen (7. Februar): An der Pforte zum Patrick-Henry-Village eskaliert die Situation.

Zwei größere Gruppen von Asylsuchenden treffen sich gegen 0 Uhr an der Ecke Grasweg/Speyerer Straße.

Aus unbekannten Gründen beginnen sie zu sich zu prügeln, wobei sie mit Stöcken, Bettgestellteilen und Flaschen aufeinander einschlagen. 

Der Kampf zieht sich dann bis zu Pforte des Patrick-Henry- Village und auch in den Bereich des Kirchheimer Friedhofs. Dabei wird einer Person Bargeld und sein Handy geklaut.

Der Sicherheitsdienst des PHV bemerkt den Vorfall und greift sofort ein. Daraufhin stürmen Schläger die Pforte, wobei ein Mitarbeiter verletzt wird. Er wird später in ein Krankenhaus gebracht.

Großeinsatz – Polizei umstellt Gebäude

Die Polizei wird alamiert und schickt alle zur Verfügung stehenden Einheiten los. Eine der Gruppen verbarrikadiert sich daraufhin in einem Gebäude des Ankunftszentrums. 

Die Beamten umstellen das Haus und schaffen es hineinzukommen. Danach durchsuchen sie das komplette Gebäude. Eine der Personen wird verhaftet, dieser soll zuvor das Bargeld und Handy geklaut haben. Die Beute wird allerdings nirgendwo gefunden.  

Gegen ihn wird wegen des Verdachts des Landfriedensbruchs, der Körperverletzungen in mehreren Fällen und Verdacht des Raubes ermittelt. Insgesamt werden fünf Personen verletzt.

Die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg ermittelt nun, vor allem gegen vier namentlich bekannte Täter. Über die weiteren Teilnehmer und die Ursache  der Schlägerei gibt es noch keine Erkenntnisse. 

pol/dh

Quelle: Heidelberg24

Kommentare