Teenager erlauben sich einen gefährlichen „Spaß“

Autofahrer fährt unter Montpellierbrücke – plötzlich kommt etwas von oben geflogen!

+
Eine Gruppe von Jugendlichen soll ein Verkehrsschild von der Montpellierbrücke geworfen haben. (Symbolfoto)

Heidelberg - In der Nacht haben sich Teenager einen gefährlichen „Spaß“ erlaubt. Sie werfen ein Verkehrsschild von der Montpellierbrücke und treffen sogar ein Auto!

Ein Autofahrer erlebt am frühen Sonntagmorgen (23. Juni) einen Schock-Moment. Er fährt gegen 2 Uhr unter der Montpellierbrücke hindurch, als von oben etwas angeflogen kommt. Der Fahrer kann nicht mehr ausweichen und der Gegenstand landet auf seinem Audi A6! Glücklicherweise entsteht nur ein Sachschaden ohne Verletzte. Bei dem Wurfgeschoss handelt es sich um ein Verkehrsschild, das von einer Gruppe aus drei bis vier Jugendlichen geworfen worden ist. 

----

Falls Du Hinweise zu dem Vorfall geben kannst, melde Dich beim Polizeirevier Heidelberg-Mitte unter ☎ 06221991700.

Weitere Artikel aus der Region

Nicht zum ersten Mal erlaubt sich jemand einen solchen bösen „Scherz“. Erst am Donnerstagmorgen (20. Juni) werfen zwei Personen Fahrräder auf die Gleise der S-Bahn. Einer der beiden kann festgenommen werden.

Mitte Juni kracht ein Bauzaun durch die Scheibe einer fahrenden Straßenbahn der Linie 5. Auch hier geht die Polizei davon aus, dass jemand das Gitter für einen Unfall platziert hat. Auf einem Feldweg in Ludwigshafen legt Anfang Mai ein Unbekannter mehrere Nagelbretter aus

pol/dh

Quelle: Heidelberg24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare