Zufälliger Fahndungserfolg

Vier gegen Einen: 22-Jähriger geschlagen und ausgeraubt

+
Durch einen Zufall kann einer der Täter festgenommen werden (Symbolbild).

Heidelberg-Bergheim - Aus dem Hinterhalt wird ein 22-Jähriger von mindestens vier Unbekannten überfallen. Doch wie es der Zufall so will, kommt zumindest einer der Täter nicht weit...

Der 22-jährige Schweizer ist am frühen Samstagmorgen gegen 5:15 Uhr auf dem Heimweg von einer Disco, als er von einem Fremden angesprochen und begleitet wird.

Als die beiden Männer in der Max-Jarecki-Straße angekommen sind, erhält der junge Mann plötzlich einen Schlag von hinten. Als er zu Boden stürzt, bemerkt er noch, wie ihm seine Geldbörse mit mehreren hundert Euro Bargeld aus der Hosentasche gezogen wird.

Ein Zeuge, der den Vorfall beobachtet hat, eilt dem Mann zur Hilfe. Er gibt an, dass mindestens vier Unbekannte den Überfall ausgeübt haben sollen. Er selbst wurde ebenfalls von den Tätern angegriffen.

Die Männer flüchten unerkannt in Richtung Czernyring.

Die beiden Geschädigten werden bei dem Vorfall leicht verletzt. Ein Angestellter einer Tankstelle in der Speyrer Straße informiert schließlich gegen 7 Uhr die Polizei.

Gegen 6:30 Uhr ist eine Streifenbesatzung – unabhängig von der Tat – im Bereich Czernyring/Montpellierbrücke unterwegs. Wie es der Zufall so will, kontrollieren die Beamten hier einen 32-jährigen Mann der mit einem Geldbeutel mit fremden Ausweispapieren unterwegs ist.

Auf dem Polizeirevier wird klar – es handelt sich um einen der Gesuchten, die den 22-Jährigen zuvor überfallen hatten.

Gegen ihn ermittelt nun die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg wegen des Verdachts des Raubes.

pol/mk

Quelle: Heidelberg24

Mehr zum Thema

Sattelzug kracht ungebremst in mehrere Autos

Sattelzug kracht ungebremst in mehrere Autos

Die royale Regatta auf dem Neckar

Die royale Regatta auf dem Neckar

Brezeln backen und Limo trinken: William und Kate am Marktplatz

Brezeln backen und Limo trinken: William und Kate am Marktplatz

Kommentare