Zwei Verletzte

Aufgefahren – Unfall mit drei Fahrzeugen 

+
Die 50-Jährige übersieht, dass die vorausfahrenden Autos bremsen (Symbolbild).

Heidelberg - Die 50-Jährige ist kurz unaufmerksam, schon kracht es. Durch die Wucht des Aufpralls werden drei Autos ineinander geschoben. Die Frau und ihr Kind werden verletzt. 

Die 50-Jährige ist am Samstagmittag, gegen 12:15 Uhr, in der Karlsruher Straße in südlicher Richtung unterwegs. 

An der Kreuzung Im Breitspiel übersieht sie, dass die Autos vor ihr abbremsen. Wegen dem zu geringen Sicherheitsabstand kann sie nicht mehr rechtzeitig reagieren und fährt dem Audi einer 54-jährigen Frau auf. 

Durch die Wucht des Aufpralls wird der Audi auf den davor stehenden Opel eines 44-Jährigen geschoben.

Die Unfallverursacherin erleidet einen Rippenbruch, ihr neunjähriger Sohn, der sich ebenfalls im Wagen befindet, wird am Halswirbel verletzt. Glücklicherweise kommen die anderen Beteiligten mit dem Schrecken davon.

Der Mercedes der Unfallfahrerin wird schwer beschädigt und muss abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt etwa 5.000 Euro. Die Schäden an den anderen Autos betragen jeweils etwa 1.000 Euro. 

pol/mk

Quelle: Heidelberg24

Mehr zum Thema

Impressionen vom Aufbau für den Besuch der Royals

Impressionen vom Aufbau für den Besuch der Royals

Die royale Regatta auf dem Neckar

Die royale Regatta auf dem Neckar

Fotos: LKW-Unfall auf B 38a

Fotos: LKW-Unfall auf B 38a

Kommentare