‚Uni-Kinder‘

„zeughaus“ verwandelt sich in duftende Weihnachtsbäckerei!

+
Tüchtige Weihnachtselfen beim traditionellen Plätzchenbacken in der zeughaus-Mensa des Studierendenwerks Heidelberg anlässlich des Jubiläums „Mensa for Kids“.

Heidelberg-Altstadt - Alle Jahre wieder! Am Freitag (8. Dezember) backen die ‚studentischen‘ Kinder aus der Kita im Neuenheimer Feld 159 Weihnachtsplätzchen in der Unimensa:

Bevor es an die süßen Leckereien geht, treffen sich die ‚Nachwuchs-Bäcker‘ zum gemeinsamen Mittagessen, um sich für das traditionelle Plätzchen-Backen zu stärken.

Ab 12 Uhr verwandelt sich dann das „zeughaus“ in eine duftende Weihnachtsbäckerei. Mit ihrem Musikpädagogen eröffnen die die Kinder fröhlich musizierend das große Event.

Fotos: Weihnachtsbäckerei in „zeughaus“-Mensa

Unterstützt werden die kleinen Weihnachtselfen von Geschäftsführerin Ulrike Leiblein, die sich im Gründungsjahr 2010 zusammen mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg für die familienfreundliche Errungenschaft „Mensa for Kids“ einsetzte. 

Sie freut sich: „Diese landesweite Initiative ist ein absoluter Gewinn und zeitgemäß. Neben unserer Kinderbetreuung ist sie ein zusätzliches Angebot für Studenten mit Nachwuchs und unterstützt beim Studium mit Kind.“ 

Der vorweihnachtliche Brauch des Studierendenwerks Heidelberg wird Jahr für Jahr im Dezember fortgeführt, um die Landesaktion mit den Kindern Studierender zu feiern. Der „Mensa for Kids“-Ausweis ermöglicht es Kindern bis zu einem Alter von 10 Jahren, in Begleitung eines studentischen Elternteils kostenlos in allen Mensen des Studierendenwerks Heidelberg zu essen. 

Du willst auch einen Ausweis für Dein Kind?

Den Ausweis beim Studierendenwerk Heidelberg zu besorgen, ist ganz einfach: Den eigenen Studierendenausweis und eine Kopie der Geburtsurkunde des Kindes oder das Familienstammbuch im InfoCafé International Im Neuenheimer Feld 304 oder im Ser-viceCenter am Universitätsplatz in Heidelberg vorlegen und den kostenfreien Ausweis erhalten. 

pm/hew

Quelle: Heidelberg24

Mehr zum Thema

Kommentare