Bitter

7.000 Euro weg! Falscher Polizist beklaut Tourist

+
An der Heiliggeistkirche wird ein 55-jähriger Tourist Opfer eines dreisten Diebes. 

Heidelberg-Altstadt - Ein 55-jähriger Heidelberger Tourist steht vor der Heiliggeistkirche, als ihn ein ‚Polizist‘ anspricht. Für eine ‚Kontrolle‘ fordert er den Mann auf seine Tasche zu öffnen...

Böse Folgen hat der Ausflug in die Heidelberger Innenstadt für einen 55-jährigen Touristen: Als er vor der Heiliggeistkirche steht, wird er von einem vermeintlichen Polizisten angesprochen – er behauptet auf der Suche nach Drogendealern zu sein. 

Dazu müsse er die Tasche des ahnungslosen 55-Jährigen kontrollieren. Der Mann gibt ihm seinen Geldbeutel. Nachdem darin keine Drogen gefunden werden, steckt der ‚Polizeibeamte‘ das Geld wieder in die Geldbörse, gibt sie dem Tourist zurück und macht sich in Richtung Universität aus dem Staub. 

Bitter: Der Mann stellt wenig später fest, dass ihm 7.000 Euro in seinem Geldbeutel fehlen! Er ist auf einen dreisten Dieb, der sich als falscher Polizeibeamter ausgegeben hat, reingefallen.

Der Unbekannte konnte wie folgt beschrieben werden:  

Zirka 40 Jahre, rund 1,65 Meter groß, 3-Tage-Bart, braunes, graumeliertes, kurzes Haar, bekleidet mit einer grauen oder beigen Jacke und Jeanshosen. 

----------------

Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Heidelberg-Mitte, Tel.: 0621/174-5555, zu melden.

pol/nis 

Quelle: Heidelberg24

Sommerwetter in der Pfalz: So war der Strohhutfest-Samstag

Sommerwetter in der Pfalz: So war der Strohhutfest-Samstag

Fotos vom Strohhutfest-Auftakt

Fotos vom Strohhutfest-Auftakt

Die Bilder der Verfolgungsfahrt in Wiesloch

Die Bilder der Verfolgungsfahrt in Wiesloch

Kommentare