Für unbestimmte Zeit

Spaziergänger aufgepasst: Burgweg zum Schloss gesperrt!

+
Burgweg zum Schloss gesperrt

Heidelberg-Altstadt - Der beliebte Fußweg hoch zum Heidelberger Schloss muss gesperrt werden. Für wie lange, ist aktuell noch nicht bekannt. Mehr dazu:

Das Schloss ist eins der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Täglich zieht es hunderte Besucher nach oben um die alten Gemäuer zu bestaunen. Dafür können Spaziergänger zwei Wege benutzen: Einmal über den ,Kurzen Buckel‘, der über viele Stufen an der Westseite der Schlossmauern zum Haupteingang führt, und über den Burgweg.

Allerdings ist der zweite Pfad, der sich direkt neben der Talstation der Bergbahn befindet und zum Nordeingang des Schlosses führt, nun gesperrt. Grund: Ein herabgestürzter Stein blockiert den Weg und aus Sicherheitsgründen dürfen Spaziergänger ihn nicht mehr begehen.

Nach einer Begutachtung durch Experten des Amtes Vermögen und Bau, Amt Mannheim und Heidelberg, wird entschieden, wann der beliebte Fußweg zum Schloss und in den hinteren Teil des Schlossgartens wieder freigegeben werden kann“, so die ,Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg‘ am Montag (22. Januar) ein einer Pressemitteilung. 

Wenn Du also zum Schloss willst, musst Du entweder die vielen Treppen laufen oder auf die Bergbahn umsteigen.

pm/jol

Quelle: Heidelberg24

Meistgelesen

Anwohner (39) überrascht Autoknacker-Trio – und greift sie mit Machete an! 

Anwohner (39) überrascht Autoknacker-Trio – und greift sie mit Machete an! 

,Hans im Glück'-Überfall nimmt überraschende Wende!

,Hans im Glück'-Überfall nimmt überraschende Wende!

Überfall auf ,Hans im Glück' war vorgetäuscht!

Überfall auf ,Hans im Glück' war vorgetäuscht!

Einzug in die Top 10: Wo gibt's Mannheims besten Kaffee?

Einzug in die Top 10: Wo gibt's Mannheims besten Kaffee?

Unfall an Kreuzung: Bahn und Auto prallen zusammen

Unfall an Kreuzung: Bahn und Auto prallen zusammen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.