+
Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner dankt Benaja Benz für seinen selbstlosen Einsatz.

Landesrettungsmedaille

ER rettete einem Mann das Leben!

  • schließen
  • Alina Vomend
    Alina Vomend
    schließen

Heidelberg-Altstadt – Benaja Benz hat einem Mann, der fast im Neckar ertrunken wäre, das Leben gerettet. Jetzt erhält der Heidelberger die Landesrettungsmedaille für seinen mutigen Einsatz!

„Solch ein selbstloser Einsatz ist nicht selbstverständlich und ein Beispiel, das den Menschen Mut machen sollte, sich zu engagieren. Sie sind ein Vorbild für andere“, betont Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner bei der Verleihung. Er überreicht Benz im Namen des Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann am Montag die Medaille sowie eine Ehrengabe in Höhe von 250 Euro.

Es ist drei Uhr morgens – Benaja Benz ist gerade fertig mit der Arbeit, als er in der Nacht auf den 17. Juni 2014 an den Neckarstaden entlang läuft.

Plötzlich hört er zwei Passanten am Ufer rufen, dann sieht er die hilflose Person im Neckar, die sich nur mit Not über Wasser halten kann. Obwohl ihn Zeugen davor warnen, springt er vollständig bekleidet über das Geländer in den Neckar. 

Mit aller Kraft zieht er den 25-jährigen Mann ans Ufer. Einer der Zeugen hilft Benaja Benz, den Geretteten auf einem Steg zu bergen. Gemeinsam leisten sie Erste Hilfe, bis kurze Zeit später die Rettungskräfte eintreffen.

Er sei nur ein mittelmäßiger und ungeübter Schwimmer, so Benz über seinen mutigen Einsatz. Erschwerend kommt hinzu, dass Teile seiner Beinmuskulatur seit einem Motorradunfall zerstört sind. 

Ohne groß zu überlegen springt er trotzdem in den Neckar! Durch diese schnelle und entschlossene Reaktion verhindert er vermutlich, dass der Gerettete aufgrund seiner körperlichen Verfassung im Neckar entkräftet untergeht.

lin/sag

Quelle: Heidelberg24

So schön war die ‚Eislauf-Gaudi‘ 2012

So schön war die ‚Eislauf-Gaudi‘ 2012

Fotos: Achtung, dünnes Eis!

Fotos: Achtung, dünnes Eis!

Mehrere Verletzte bei Unfall auf B39

Mehrere Verletzte bei Unfall auf B39

Kommentare