Glück im Unglück

Am Bismarckplatz: Mann von Bahn mitgeschleift - leicht verletzt!

+
Am Bismarckplatz erfasst eine Straßenbahn den Mann und schleift ihn mehrere Meter mit. (Archivfoto)

Heidelberg-Altstadt - Das hätte schlimmer enden können: Ein 68-Jähriger läuft am Bismarckplatz vor die Straßenbahn und wird mitgerissen! Doch er hat Glück im Unglück.

Die Straßenbahn hält. Gäste steigen ein und aus. Sie fährt weiter – und reißt den 68-Jährigen mit sich. 

Der ist an dem Dienstagmorgen (13. März) gegen 10 Uhr gerade am Bismarckplatz unterwegs. Als er an der Straßenbahnhaltestelle über die Gleise läuft, muss er mit seinen Gedanken gerade irgendwo anders gewesen sein.

Denn er bemerkt nicht die Bahn der Linie 21, die sich gerade auf ihn zubewegt. Als es zum Zusammenstoß kommt, fällt der Mann auf die Gleise. 

Dabei gerät er mit dem Bein unter das Fahrzeug und wird mehrere Meter weit mitgeschleift. Doch er hat Riesenglück: Es kommt zu keiner Berührung mit dem Fahrwerk oder den Rädern. 

Er wird zur Untersuchung und Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Nach ersten Erkenntnissen erleidet der 68-Jährige lediglich Schürfwunden an den Beinen.

pol/gs

Quelle: Heidelberg24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Rettungskräfte, Polizei und DLRG suchen nach Person im Neckar! 

Rettungskräfte, Polizei und DLRG suchen nach Person im Neckar! 

Transporter kracht auf A6 in Stauende – Fahrer in Lebensgefahr!

Transporter kracht auf A6 in Stauende – Fahrer in Lebensgefahr!

Illegales Autorennen auf A65: Alle drei Fahrzeuge beschlagnahmt! 

Illegales Autorennen auf A65: Alle drei Fahrzeuge beschlagnahmt! 

ICE bleibt auf Riedbahn liegen – 160 Reisende evakuiert

ICE bleibt auf Riedbahn liegen – 160 Reisende evakuiert

BMW-Fahrer rastet völlig aus und zertrümmert Autoscheibe!

BMW-Fahrer rastet völlig aus und zertrümmert Autoscheibe!

Nach Absturz eines Kleinflugzeuges: Pilot (†38) tot! 

Nach Absturz eines Kleinflugzeuges: Pilot (†38) tot! 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.