1. Mannheim24
  2. Region

Heidelberg: Alte Brücke wird überprüft – Wann gesperrt wird

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Die Alte Brücke über den Neckar in Heidelberg. Darunter rollt der Verkehr auf der B37 durch.
Die Alte Brücke über den Neckar in Heidelberg. Darunter rollt der Verkehr auf der B37 durch. © HEIDELBERG24/Florian Römer

Heidelberg – Wegen einer Bauwerksprüfung der Alte Brücke wird auch der Verkehr in der Altstadt beeinträchtigt. Wann es zu Sperrungen der Brücke und der B37 kommt:

Es ist mal wieder soweit ... Von Montag bis Mittwoch (26. bis 28. Juli) findet die Hauptprüfung der Alten Brücke statt. Dabei handelt es sich um eine routinemäßige Bauwerksprüfung, die alle sechs Jahre von einem externen Fachbüro durchgeführt wird. Alle Bauwerksteile, auch die schwer zugänglichen, werden dabei genau unter die Lupe genommen. So werden die Stand- und Verkehrssicherheit sowie Dauerhaftigkeit der Ingenieurbauwerke gewährleistet. Die Arbeiten erfolgen in mehreren Abschnitten und haben teilweise Auswirkungen auf den Autoverkehr: 

StadtHeidelberg
BundeslandBaden-Württemberg
Fläche108,84 km²
Einwohnerzahl161.485 (Stand: 31. Dez. 2019)
OberbürgermeisterProf. Dr. Eckart Würzner (parteilos)

Um die unteren Brückenteile zu untersuchen, kommt am Mittwoch (28. Juli) im Bereich der Bundesstraße B37 ein Hubsteiger zum Einsatz. Hierfür muss der Parkplatz unterhalb der Alten Brücke in der Zeit zwischen 14 und 19 Uhr gesperrt werden. Fahrzeughalterinnen und -halter werden gebeten, ihre Autos umzuparken. Zudem muss in der Zeit von 19 bis 22 Uhr mehrmals ein Fahrstreifen der B37 für kurze Zeit gesperrt werden. Die Durchfahrt ist möglich, es muss aber mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden.

Die Alte Brücke in Heidelberg
Die Alte Brücke in Heidelberg. © HEIDELBERG24/Celine Burghardt

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Heidelberg: Fuß- und Radverkehr nicht vom Sperrungen betroffen

Im Zuge der Hauptuntersuchung muss auch die Alte Brücke selbst am 26. und 27. Juli für den Autoverkehr gesperrt bleiben. Um Synergien zu schaffen, findet dies zeitgleich mit der ohnehin notwendigen Sperrung für die Poller-Reparatur statt: Die Stadt Heidelberg setzt seit 19. Juli den defekten Poller auf der Nordseite der Alten Brücke instand. Die Baustoffe müssen hier noch bis voraussichtlich Mitte August aushärten. Der Fuß- und Radverkehr ist von der Maßnahme nicht betroffen.

In unmittelbarer Nähe zur Alten Brücke geht jetzt übrigens eine Ära zu Ende: Der „Goldene Hecht“ in der Steingasse ist Geschichte und wird durch eine Filiale der Café-Kette Coffee Follows ersetzt, wie HEIDELBERG24 berichtet. (PM/pek)

Auch interessant