Auf K4133/4134

Fahrer (33) übersieht Kreisel – und fliegt gegen Baum!

+
Der Opel fliegt über einen Kreisel und schleudert in Böschung 

Heddesheim - Wahrscheinlich weil er von der tief stehenden Sonne geblendet wird, übersieht ein 33-jähriger Autofahrer am Mittwochabend einen Kreisverkehr auf der K4134: 

Der Opel-Fahrer ist gemeinsam mit seiner Beifahrerin gegen 21 Uhr auf der Kreisstraße in Richtung Viernheim unterwegs. Vermutlich weil er zu schnell fährt und ihn die Sonne ihn blendet sieht er den Verkehrskreisel nicht und fährt geradeaus weiter. 

Autofahrer ohne Führerschein übersieht Kreisel

Das Auto hebt ab und kommt erst nach einigen Metern wieder am Boden auf. Der Unfall endet an einem Baum. 

Der 33-Jährige und seine 29-jährige Begleiterin aus Mannheim werden dabei verletzt und müssen in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Über die schwere ihrer Verletzungen liegen noch keine Informationen vor.

Später stellt sich heraus, dass der Unfallfahrer keinen Führerschein besitzt. Er sieht nun einer Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis entgegen.

pol/pri/kab

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf Freibad-Parkplatz: Polizei muss Hundewelpen aus Auto befreien

Auf Freibad-Parkplatz: Polizei muss Hundewelpen aus Auto befreien

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Immer wieder auf Opfer eingestochen! Mann (21) wegen versuchten Totschlags in Haft

Immer wieder auf Opfer eingestochen! Mann (21) wegen versuchten Totschlags in Haft

Brand in Seniorenzentrum – Feuerwehr im Großeinsatz!

Brand in Seniorenzentrum – Feuerwehr im Großeinsatz!

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

Versuchter Mord in Mannheimer Hotel: 31-Jähriger in U-Haft

Versuchter Mord in Mannheimer Hotel: 31-Jähriger in U-Haft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.