Heddesheim

Großeinsatz nach Kohlenmonoxid-Alarm – Ganzes Hochhaus evakuiert

+
Hochhaus in Heddesheim nach Kohlenmonoxid-Alarm evakuiert (Symbolbild)

Heddesheim - Nur durch einen Zufall bemerken Einsatzkräfte Kohlenmonoxid in einem Hochhaus – sofort werden alle Bewohner evakuiert.

  • Hochhaus in Heddesheim evakuiert
  • Kohlenmonoxid-Alarm im Hochhaus führt zum Großeinsatz
  • 69 Personen evakuiert

Diese gruselige Halloween-Nacht werden die Bewohner eines Hochhauses in Heddesheim nicht so schnell vergessen. Weil es zu einem medizinischen Notfall in der Lessingstraße in Heddesheim kommt, stürmen Rettungssanitäter in ein Hochhaus. Doch als sie das Gebäude betreten, schlägt ihr Kohlenmonoxid- Alarm aus. Nach mehreren Messungen, stellen die Einsatzkräfte fest, dass die Kohlenmonoxidkonzentration im gesamten Hochhaus zu hoch ist – sofort werden alle 69 Hochhaus-Bewohner evakuiert.

Bei drei Personen wird eine akute Kohlenmonoxid-Vergiftung festgestellt und sie werden in ein Krankenhaus eingeliefert. Andere evakuierte Hochhaus-Bewohner werden in einer naheliegenden Gaststätte untergebracht und dort untersucht.

Heddesheim: Hochhaus evakuiert – Kohlenmonoxid-Alarm

Nach der erfolgreichen Evakuierung des Hochhauses muss die Ursache für das Kohlenmonoxi d-Leck gefunden werden. Bei der Suche stellen die Einsatzkräfte fest, dass nur der Fahrstuhlschacht von der erhöhten Kohlenmonoxidkonzentration betroffen ist. Schnell ist klar, dass das Kohlenmonoxid aus einem defekten Rohr an der Heizungsanlage austritt und so in den Fahrstuhl gelangt.

Nachdem das Leck beseitigt ist und das Hochhaus durch die Feuerwehr gelüftet wird, können die Bewohner gegen 1 Uhr wieder in ihre Wohnungen zurück. Bei dem Einsatz ist der Heddesheimer Bürgermeister Kessler so wie ein Großaufgebot von Rettungskräften und Freiwilligen Feuerwehren aus dem Umland vor Ort. In der Halloween-Nacht haben die Feuerwehren der Metropolregion aber nicht nur in Heddesheim viel zu tun. In Heidelberg bricht ein Feuer in einem Pferdestall aus. Eine Frau r ettet ihr Pony in letzter Minute, doch für zwei Hunde kommt jede Hilfe zu spät.

Heddesheim: Kohlenmonoxid-Alarm im Hochhaus – wie gefährlich ist das Gas?

Im Schnitt sterben jährlich 300 Personen durch Kohlenmonoxidvergiftung in Deutschland. Kohlenmonoxid ist ein farb-, geruchs- und geschmacksloses Gas, was bei Brennvorgängen entsteht. Bei einer Kohlenmonoxid-Vergiftung kommt es zu einem massiven Sauerstoffmangel im Körper und es treten Symptome wie Kopfschmerzen, Herzrasen, Übelkeit oder Atemnot auf. Im schlimmsten Fall führt eine Kohlenmonoxid-Vergiftung zum Tod, daher ist ein rasches Eingreifen, wie hier in Heddesheim, stets erforderlich.

Oft gelesen: Feuer im Hotel-Restaurant Kallstadter Hof – Großeinsatz der Feuerwehr

pol/mw 

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare