Streit endet tödlich

Bluttat in Asylunterkunft: Beschuldigter schweigt

+
Der mutmaßliche Täter ist zurzeit in einer psychiatrischen Klinik untergebracht (Symbolfoto).

Haßloch – Nach dem tödlichen Streit zwischen zwei Bewohnern einer Flüchtlingsunterkunft laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Doch der Hauptbeschuldigte (26) schweigt zu den Vorwürfen:

Am Sonntagabend, 13. Dezember, eskaliert eine Auseinandersetzung zwischen zwei Bewohnern in einer Flüchtlingsunterkunft.

Plötzlich ist auch ein Küchenmesser im Spiel – laut Polizei soll der Ältere der beiden seinen Kontrahenten (†22) mit einem Stich tödlich verletzt haben.

Streit in Flüchtlingsunterkunft – Bewohner (22) tot!

Dieser schweigt jedoch zu den Vorwürfen. Zum Anlass des Streits und den Gründen gibt es daher zunächst keine neuen Erkenntnisse.

Er ist seit der Tat in einer psychiatrischen Klinik untergebracht.

pol/sag

Mehr zum Thema

Unsere Tipps fürs (lange) Wochenende

Unsere Tipps fürs (lange) Wochenende

Steigerweg: Zwei Unfälle innerhalb kürzester Zeit!  

Steigerweg: Zwei Unfälle innerhalb kürzester Zeit!  

Fotos: Zusammenstoß zwischen Radfahrer und Pkw

Fotos: Zusammenstoß zwischen Radfahrer und Pkw

Kommentare