1. Mannheim24
  2. Region

Bluttat in Haßloch: Mann (41) niedergeschossen - Verdächtiger auf freiem Fuß

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Unbekannte rauben mit einer Pistole zwei Männer aus. (Symbolbild)
Im pfälzischen Haßloch ist ein 41-jähriger Mann niedergeschossen worden. (Symbolbild) © dpa

Haßloch – Mitten in Haßloch ist am Abend ein 41-Jähriger niedergeschossen worden. Die Polizei kann einen Verdächtigen festnehmen. Dieser ist aber wieder auf freiem Fuß:

Update vom 14. Oktober: Wie die Staatsanwaltschaft Frankenthal und das Polizeipräsidium Rheinpfalz am Donnerstag mitteilen, ist der 26-jährige Verdächtige wieder auf freiem Fuß. Grund: Der Rechtsanwalt des Mannes hatte eine Haftbeschwerde eingelegt. Das Landgericht Frankenthal hob daraufhin die Untersuchungshaft auf und der 26-Jährige konnte bereits am 11. Oktober das Gefängnis verlassen.

Update vom 4. Oktober: Durch umfangreiche und intensive Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Frankenthal und der Kriminalpolizei Ludwigshafen kann ein 26-jähriger Verdächtiger ermittelt werden. Der Beschuldigte wird am Samstag (2. Oktober) dem Haftrichter des Amtsgerichts Frankenthal vorgeführt. Dieser erlässt auf Antrag der Staatsanwaltschaft
Frankenthal Untersuchungshaftbefehl wegen des dringenden Verdachts des versuchten Totschlags. Der Beschuldigte kommt in ein Gefängnis. Das Opfer befindet sich weiterhin in einem Krankenhaus. Lebensgefahr besteht nicht. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Frankenthal und der Kriminalpolizei Ludwigshafen dauern weiter an.

Bluttat in Haßloch: Mann (41) niedergeschossen – Täter auf der Flucht

Erstmeldung vom 1. Oktober: Unfassbares Verbrechen im beschaulichen Haßloch: Am Donnerstag (30. September) gegen 21:20 Uhr ist ein 41-jähriger Mann in der Straße „Schießmauer“ niedergeschossen worden. Ein bislang unbekannter Täter soll mit dem späteren Opfer, der zu Fuß unterwegs war, in Streit geraten sein und auf ihn geschossen haben, wie das Polizeipräsidium Rheinpfalz mitteilt. Der Täter ist auf der Flucht.

GemeindeHaßloch
BundeslandRheinland-Pfalz
Einwohnerzahl20.195 (31. Dez. 2020)
Fläche39,95 km²
BürgermeisterTobias Meyer (CDU)

Der 41-Jährige wurde in einem Krankenhaus operiert. Lebensgefahr besteht nicht. Die Staatsanwaltschaft Frankenthal und die Kriminalpolizei Ludwigshafen haben die Ermittlungen wegen des versuchten Tötungsdelikts aufgenommen.

Übrigens: Unser LUDWIGSHAFEN24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Haßloch: 41-Jähriger niedergeschossen – Polizei bittet um Mithilfe

Der Täter wird folgendermaßen beschrieben:

Die Polizei sucht dringend Personen, die zur Tataufklärung beitragen können. Deshalb haben die Ermittler folgende Fragen an mögliche Zeugen:

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der
Telefonnummer 0621/963-2773 oder per E Mail kiludwigshafen.k1.kdd@polizei.rlp.de entgegen. (pol/pek)

Auch interessant

Kommentare