Der Grund für ihren Ausstieg

Emotionales Video: Deshalb schmiss Vanessa kurz vor dem GNTM-Finale hin! 

+
In einem emotionalen Video erklärt Vanessa die wahren Gründe für ihren Ausstieg bei GNTM.

Vanessa Stanat galt in der letzten GNTM-Staffel als Favoritin – kurzum vorm Finale schmiss sie alles hin. In einer emotionalen Instagram-Story erklärt sie nun die wahren Gründe für ihren Ausstieg!

  • Vanessa Stanat aus Bensheim galt bei GNTM als Favoritin.
  • Die 22-Jährige schaffte es sogar unter die Top 5 – dann folgte der überraschende Ausstieg.
  • Jetzt bricht Vanessa endlich ihr Schweigen – deshalb schmiss sie GNTM kurz vor dem Finale hin!

Es ist Donnerstagabend. 21 Uhr. Mein Handy klingelt alle paar Sekunden. Es sind Nachrichten von meinen Freunden, von meinen Fans, ja auch von Hatern. Plötzlich bekomme ich einen Anruf. Es ist meine Mutter. Sie weint.. ‚Mein Kind.. wer ist das da im Fernseher? Das bist nicht du. Das ist nicht meine Vanessa.‘“ Mit diesen emotionalen Worten beginnt Vanessa, die ihren Fans aus der letzten Staffel GNTM bekannt geworden ist, ihr Video auf ihrem Instagram-Kanal. Dieses hat sie Sonntagabend (11. August) hochgeladen, um sich ihren Frust von der Seele zu reden – und endlich reinen Tisch darüber zu machen, warum sie so kurz vor dem Finale von GNTM plötzlich ausgestiegen ist. 

GNTM: Vanessa bricht ihr Schweigen auf Instagram

Vanessa Stanat galt bei der letzten Staffel von GNTM als eine der Favoritinnen, schaffte es sogar in die Top 5 von Heidi Klums „Meedchen“. Dann der Schock für alles ihre Fans. ProSieben gibt am 18. Mai bekannt, dass Vanessa freiwillig ausgestiegen ist – eine Woche vor dem großen Finale! Als Erklärung gibt sie persönliche Gründe an.

In dem fast 15-minütigen Video äußert sich Vanessa fast vier Monate später auf ihrem privaten Instagram-Account zu ihrer damaligen Entscheidung. Dabei wird sie mehrmals emotional und muss mit den Tränen kämpfen. „Mit diesem Video möchte ich mich einfach befreien“, erklärt die 22-Jährige. Seit Wochen ringe sie damit, ob sie das Thema totschweigen oder darüber reden solle – doch schweigen könne sie nicht. 

GNTM: Vanessa erklärt den WAHREN Grund für ihren Ausstieg bei GNTM

In den letzten Wochen nach GNTM habe sich Vanessa nicht wohl gefühlt, weil sie es erzählen wollte, aber unschlüssig gewesen sei. Bevor sie aber den Grund nennt, erzählt sie darüber, wie toll die Zeit bei GNTM gewesen sei, und dass sie eine Menge tolle Leute kennen gelernt habe. Zudem stellt sie klar, dass sie es in „keinster Weise“ bereue, an der Show teilgenommen zu haben.

Es war eine tolle Zeit der Dreharbeiten – aber es war keine tolle Zeit der Ausstrahlung“, sagt Vanessa, nachdem sie sich kurz gesammelt hat. Da müsse man die Grenze setzen und den Unterschied kennen. Über Wochen hinweg habe sie ansehen müssen, wie ihr Charakter auf eine Art gezeigt wurde, wie er einfach nicht ist! Teilweise seien Interviews gezeigt worden, in der ihre Antworten eigentlich auf eine ganz andere Frage gewesen sei. Die 22-Jährige aus Bensheim wolle aber niemandem etwas unterstellen.

GNTM: Vanessa konnte ihre Teilnahme bei GNTM moralisch nicht mehr vertreten

Außerdem erklärt Vanessa in ihrem emotionalen Video auf Instagram, dass sie die Entscheidung ihres Ausstiegs nicht erst eine Woche vor dem GNTM-Finale getroffen habe – sondern bereits drei bis vier Wochen zuvor! Es sei eine schwierige Entscheidung gewesen, da sie eigentlich gewinnen wollte. 

In einem emotionalen Video erklärt Vanessa die wahren Gründe für ihren Ausstieg bei GNTM.

Plötzlich kommst du in eine Situation, in der du das Gefühl hast, du kannst das moralisch nicht mehr vertreten. In dem du das Gefühl hast, du würdest dich selbst verraten, wenn du jetzt noch einen Schritt weiter gehst“, sagt Vanessa. Sie habe sich aber selbst treu bleiben und ehrlich zu sich selbst sein wollen. Die 22-Jährige habe zeigen wollen, dass sie nicht so ist. Über ihren Ausstieg bei GNTM sei sie zu 100 Prozent glücklich und sie stehe komplett dahinter. 

Vanessa wollte sich mit Ausstieg bei GNTM selbst schützen

Sobald es anfängt, dass ich darüber nachdenken muss, ob ich gewinnen will, sollte ich doch gar nicht mehr dabei sein“ erklärt Vanessa Stanat zu ihrem GNTM-Ausstieg. Dann wäre sie beim Finale dabei gewesen, um andere Personen und die Produktion glücklich zu machen – aber nicht sich selbst. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Auszug aus meinem Tagebuch: „Es ist Donnerstagabend. 21 Uhr. Mein Handy klingelt alle paar Sekunden. Es sind Nachrichten von meinen Freunden, von meinen Fans, ja auch von Hatern. Plötzlich bekomme ich einen Anruf. Es ist meine Mutter. Sie weint.. „Mein Kind.. wer ist das da im Fernseher? Das bist nicht du. Das ist nicht meine Vanessa.““ Der Entschluss für meine endgültige Entscheidung. Ich fühle mich unglaublich gut dabei es endlich erzählen zu können. In meinen Worten. Bitte beachtet dabei, dass ich hier alles nur aus meinem eigenen Empfinden erzähle. Ich konnte mich nicht mehr damit identifizieren. Jeder hat hierzu eine andere Meinung und das ist auch völlig ok. Letztendlich habe ich nie etwas verlangt, außer dass meine Entscheidung akzeptiert wird. Dies soll nicht bedeuten, dass ich nie wieder an einer TV-Show teilnehmen werde, aber ich werde solche Entscheidungen definitiv mehrfach überdenken. Es gibt so unglaublich tolle und positive Tv-Shows und ich bin gespannt was da noch so alles auf mich zu kommt. Die Moral von der Geschicht - Tut das was euch glücklich macht und mehr nicht!

Ein Beitrag geteilt von VANESSA STANAT (@vanessa.stanat) am

Wie Vanessa erklärt, hätten auch ProSieben und die Produktion bis zu diesem Moment der Enthüllung die wahren Gründe für ihren Ausstieg bei GNTM nicht gewusst! Das habe sie so getan, um sich selbst zu schützen. „Stellt euch mal vor, ich sage der Produktion, dass ich aus dem Finale aussteige, weil ihr mich falsch dargestellt habt. Dann hätte man es vielleicht auch anders, für mich vielleicht noch schlimmer machen können“, sagt Vanessa in ihrem Instagram-Video. 

GNTM: Vanessa weint, als sie an die Situation ihrer Mutter denkt

Vanessa bereue den Ausstieg aus GNTM in „keinster Weise“ und sei endlos glücklich darüber. Zudem klärt sie ein Gerücht auf, das in der Luft gelegen hätte. Sie sei nicht wegen der Verträge ausgestiegen. Diese habe sie zuvor schon gekannt und unterschrieben, weshalb ein Ausstieg aus diesem Grund „total dämlich“ gewesen wäre. 

Der Entschluss zum Ausstieg bei GNTM sei vor allem dadurch gekommen, dass sie ihre eigen Familie traurig gesehen habe – vor allem ihre Mutter. „Stellt euch meine Mama vor. Die Frau, die das Gefühl haben muss, sie kann ihrem Kind nicht helfen.“ Während dieses Satzes kommen Vanessa wieder die Tränen und sie kämpft sichtlich mit der Vorstellung. Das Video solle aber nicht traurig sein, sondern ihren Fans zeigen, wie glücklich sie mittlerweile sei und dass sie immer weiter machen wolle. Deshalb sei die Überschrift des Videos auch – „Keep going – Alles im Leben hat seine Gründe

dh

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare