Lkw droht, Böschung hinunter zu stürzen

Zweiter schwerer Unfall innerhalb von 24 Stunden: A67 wieder voll gesperrt!

+
A67 nach Unfall zeitweise voll gesperrt (Symbolfoto).

Gernsheim - Schon wieder ein schwerer Unfall auf der A67: Nach einer Vollsperrung am Freitag (12. April) muss die Autobahn in Fahrtrichtung Mannheim auch am Samstag (13. April) voll gesperrt werden.

Update vom 13. April: Keine 24 Stunden nach dem schweren Unfall am Freitagmorgen (12. April) auf der A67, bei dem sich ein Auto überschlagen hatte, kracht es auf demselben Autobahnabschnitt bei Gernsheim erneut! 

Gernsheim: Wieder schwerer Unfall auf A67 – Autobahn voll gesperrt

Gegen 3:40 Uhr kommt ein 52-jähriger Lkw-Fahrer zwischen den Anschlussstellen Pfungstadt und Gernsheim aus bislang unbekannten Gründen nach rechts ab und kracht gegen die Schutzplanke, beschädigt diese auf einer Länge von fast 40 Metern! Anschließend bleibt der Laster in Schräglage hängen.

Gefährlich: Der Lkw droht dabei, eine mehrere Meter hohe Böschung hinunter zu stürzen!

Oft gelesen: Start der Osterferien: Vollsperrung auf der A6 in beide Richtungen - Stau vorprogrammiert!

Aufgrund der schwierigen Bergungsmaßnahme, für die ein Kran notwendig ist, muss die A67 an der Anschlussstelle Pfungstadt in Fahrtrichtung Mannheim ab 7 Uhr für mehrere Stunden voll gesperrt werden. 

Durch den Unfall entsteht ein Sachschaden von fast 40.000 Euro – der Lkw- Fahrer bleibt zum Glück unverletzt.

A67 nach Unfall bei Gernsheim zeitweise voll gesperrt

Im morgendlichen Berufsverkehr kommt es auf der A67 schon wieder zu einem schweren Unfall. Ein Autofahrer gerät am Freitagmorgen (12. April) zunächst gegen die Mittelleitplanke und verliert die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Auto überschlägt sich. Der Fahrer wird bei dem Unfall verletzt, kann laut Zeugenaussagen aber selbst aus dem Fahrzeug aussteigen, so ein Sprecher der Polizei Darmstadt. 

Nach dem Unfall bei Gernsheim wird die Autobahn in Richtung Mannheim für die Bergungs- und Aufräumarbeiten zeitweise voll gesperrt. Dadurch staut sich der Verkehr auf mehreren Kilometern Länge. 

dpa/rmx

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare