1. Mannheim24
  2. Region

Friseure in RLP: Testpflicht ab heute – das müssen Kunden jetzt wissen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katja Becher

Kommentare

Rheinland-Pfalz - Ab Montag gilt im Bundesland eine neue Corona-Verordnung, die unter anderem eine Testpflicht für Ungeimpfte vorsieht. Das ändert sich dann beim Friseur-Besuch:

Ab Montag (23. August) gelten in Rheinland-Pfalz neue Regeln im Kampf gegen das Coronavirus. Die größte Änderung ist sicherlich die 3-G-Regel, die ab einer Inzidenz von 35 für Aktivitäten in Innenräumen greift. Mit der neuen Corona-Verordnung von Rheinland-Pfalz ändern sich somit auch die Voraussetzungen für den Besuch beim Friseur – vor allem für Ungeimpfte. Was man jetzt vor dem Termin im Salon beachten muss, haben wir noch einmal zusammengefasst:

Friseure in Rheinland-Pfalz: Neue Corona-Verordnung sieht Testpflicht für Ungeimpfte vor

In allen Regionen von Rheinland-Pfalz, in denen der Inzidenz-Wert die 35 überschreitet, gilt ab dem 23. August die sogenannte 3-G-Regel. Wer nicht nachweisen kann, dass er geimpft oder genesen ist, muss bei Aktivitäten in Innenräumen einen negativen Corona-Test dabei haben. Schülerinnen und Schüler sind nach Angaben der Landesregierung davon ausgenommen, weil sie in der Schule regelmäßig getestet werden. Gelten wird diese Regel dann beispielsweise für Besuche im Krankenhaus, der Teilnahme an Veranstaltungen, aber auch im Restaurant oder eben beim Friseur. Genesene und Geimpfte können ihren Nachweis in Papier-Form oder über ein digitales Zertifikat erbringen.

Friseure in Rheinland-Pfalz: Welcher Corona-Test reicht für den Termin im Salon?

Landesimpfkoordinator Daniel Stich hat erklärt, dass auch ein mitgebrachter Selbsttest akzeptiert werde. Kunden, die auf einen dieser Corona-Tests aus dem Handel zurückgreifen wollen, müssen diesen allerdings vor Ort im Salon machen. Der Test-Nachweis kann außerdem durch einen negativen Antigen-Schnelltest, der nicht älter als 24 Stunden ist, oder einen negativen PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden ist, erbracht werden. Doch Achtung: Schnelltests sind vom 11. Oktober an nicht mehr kostenlos. Hier kannst Du nachlesen, welche Kosten bei einem Antigen- und einem PCR-Test künftig anfallen werden.

Friseure in Rheinland-Pfalz: Welche Corona-Regeln gelten sonst im Salon?

Abgesehen von der 3-G-Regel in Regionen mit einer Inzidenz über 35 gelten in Rheinland-Pfalz beim Friseur auch weiterhin die gewohnten Hygiene-Regeln zum Schutz von Mitarbeitern und Kunden:

Die neue Corona-Verordnung von Rheinland-Pfalz gilt zunächst bis zum 11. September. Die Landesregierung hat darüber hinaus bereits angekündigt, eine andere Systematik anzustreben, die sich nicht mehr allein an den Inzidenzen, sondern auch an anderen Kriterien wie der Belegung der Krankenhäuser orientiert. Auch interessant: Diese Corona-Regeln gelten jetzt bei Friseuren in Baden-Württemberg. (kab)

Auch interessant

Kommentare