Zu Tode geprügelter Alessio

Tod eines Dreijährigen: Fehler auch beim Jugendamt

+
Der Fall um den Prügeltod des dreijährigen Alessio aus Lenzkirch wird noch lange nicht zu den Akten gelegt.

Freiburg – Im Fall des zu Tode geprügelten dreijährigen Alessio hat das in der Kritik stehende Kreisjugendamt nach Medienberichten doch Fehler gemacht.

Im Fall des zu Tode geprügelten dreijährigen Alessio hat das in der Kritik stehende Kreisjugendamt nach Medienberichten doch Fehler gemacht. Trotz Hinweisen von Kinderärzten sei der Fall nicht als „komplex“ eingestuft worden - ohne Begründung, schreibt die „Badische Zeitung“ (Samstag) unter Berufung auf einen Prüfbericht des Regierungspräsidiums. Ohne diese Einstufung könne aber nach den Vorschriften, die sich das Landratsamt gegeben habe, die Information der Fachgruppenleitung und anderer Leitungsebenen unterbleiben.

>>> Freiburg: Tod eines 3-Jährigen: Aufsicht beurteilt Jugendamt

>>> Ermittler: Stiefvater hat Dreijährigen getötet

Alessio aus Lenzkirch im Schwarzwald war Mitte Januar zu Tode geprügelt worden. Tatverdächtig ist sein Stiefvater, er sitzt in Untersuchungshaft. In der Kritik steht seither das Jugendamt. Es soll Warnungen ignoriert haben. Das Regierungspräsidium hatte Mitte Februar mitgeteilt, offensichtliche Verfahrensfehler seien nicht zu erkennen. Dies habe die Prüfung durch die Rechtsaufsicht ergeben. Auch personelle Defizite oder Mängel gebe es nicht.

Laut dem Zeitungsbericht vermutet das Regierungspräsidium nun aber, dass die ausführliche Stellungnahme der Kinderklinik zu Alessio„weder von der Dezernentin noch der Fachbereichsleitung beziehungsweise Fachgruppenleitung gelesen oder nachträglich zur Kenntnisnahme vorgelegt“ worden sei. Zudem habe nur ein Sacharbeiter Kontakt zur Familie gehabt, schreibt das Blatt weiter. Das eigentlich nötige Mehraugenprinzip habe es nicht gegeben. Die Behörden waren am Samstag für Stellungnahmen zunächst nicht erreichbar.

Fotos: Brand in Industriestraße

Fotos: Brand in Industriestraße

Fotos: LKW-Unfall auf B 38a

Fotos: LKW-Unfall auf B 38a

Brezeln backen und Limo trinken: William und Kate am Marktplatz

Brezeln backen und Limo trinken: William und Kate am Marktplatz

Kommentare