1. Mannheim24
  2. Region

Ludwigshafen: Drei Frauen in Oppau belästigt – Immer derselbe Täter?

Erstellt:

Von: Daniel Hagen

Kommentare

Eine 20-Jährige wird in Neidenstein sexuell belästigt und verfolgt. (Symbolbild)
Drei Frauen werden in Ludwigshafen belästigt(Symbolbild) © dpa

Ludwigshafen - Innerhalb von drei Tagen sind drei Frauen sexuell belästigt worden. Unklar ist, ob es sich hierbei um denselben Täter handelt.

Gleich drei Frauen haben sich bei der Polizei Ludwigshafen gemeldet, da sie sexuell belästigt worden sind. Auffällig ist, dass die Taten an aufeinanderfolgenden Tagen und allesamt im Stadtteil Oppau passiert sind. Handelt es sich also um dieselbe Person, die hinter den widerlichen Übergriffen steckt? Der erste Vorfall findet am Montag (14. Februar) statt. Gegen 20:30 Uhr geht eine 18-Jährige in Richtung Bad-Aussee-Straße, als ihr in der Bürgermeister-Trupp-Straße im Bereich einer Pizzeria ein Mann auf einem Fahrrad entgegenkommt. Plötzlich springt der Unbekannte von dem Rad und packt die junge Frau von hinten. Als die 18-Jährige anschließend um sich schlägt, lässt der Perverse von ihr ab und sie kann fliehen – auch wenn er ihr zunächst folgt.

StadtLudwigshafen am Rhein (Rheinland-Pfalz)
Fläche77,68 km²
Bevölkerung171.061 (2019) Eurostat
OberbürgermeisterinJutta Steinruck (SPD)

Ludwigshafen-Oppau: Drei Frauen an drei Tagen sexuell belästigt

Nur einen Tag später passiert eine ähnliche Attacke – erneut in der Bgm-Trupp-Straße und um 20:30 Uhr. Dieses Mal wird eine 14-Jährige, die gerade von der Endhaltestelle Oppau kommt, zum Opfer. Erneut handelt es sich um einen Mann auf einem Fahrrad, der mehrfach an der Teenagerin vorbeifährt, bevor er sie anspricht und an der Hand berührt. Daraufhin rennt das Mädchen schreiend weg und flüchtet in eine Bar.

Übrigens: Unser LUDWIGSHAFEN24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Wieder einen Tag später, am Mittwoch (16. Februar) wird eine 21-Jährige von einem Unbekannten sexuell belästigt. Dieses Mal ereignet sich die Tat zwar in der Friedrichsstraße und gegen 19:35 Uhr, die Beschreibung des Täters passt aber zu dem Perversen der Vortage. Die junge Frau wird an diesem Abend von einem Mann verfolgt und unsittlich berührt, bevor dieser flüchtet.

Ludwigshafen: So werden die Täter beschrieben

Im ersten Fall beschreibt das Opfer den Unbekannten als etwa 16 bis 17 Jahre alt, knapp 1,63 Meter groß mit schwarzen Haaren und einem Oberlippenbart. Zudem soll er seine sehr schmale Statur und ein schmales Gesicht gehabt haben. Der Täter soll zudem einen blauen Hoodie, eine hellgraue Jogginghose sowie schwarze Schuhe getragen und ein dunkles Fahrrad gehabt haben.

Das zweite Opfer berichtet von einem Mann zwischen 30 und 40 Jahren, etwa 1,60 bis 1,70 Meter groß mit einer kräftigen Statur. Dieser soll eine schwarze Wollmütze und schwarze Kleidung getragen haben. Zudem soll es sich bei dem Rad um ein rotes BASF-Werksfahrrad mit weißem spezifischen Nummern-Aufkleber gehandelt haben.

Opfer Nummer drei beschreibt den Täter als Mann zwischen 16 und 17 Jahren mit einem Kurzhaarschnitt, schwarzen Haaren mit kurz rasiert Seiten sowie auffällig vollen, dunklen Augenbrauen. Der Unbekannte habe zudem eine normale Statur und zum Tatzeitpunkt einen dunkelblauen Parka mit Pelzrand und blauen Jeans getragen. Die Polizei Rheinpfalz ermittelt derzeit, ob es einen Zusammenhang zwischen den Verbrechen gibt. Wer Hinweise dazu geben kann, soll sich unter der Nummer 0621/963-2773 oder per E-Mail an kiludwigshafen.k1.kdd@polizei.rlp.de wenden. (pol/dh)

Auch interessant

Kommentare