Streitigkeiten wegen der Miete

Mutter erstochen – Totschlagsprozess gegen Sohn beginnt

+

Frankenthal - Am Donnerstag beginnt der Prozess gegen einen Mann (45), dem vorgeworfen wird, seine Mutter erstochen zu haben. Vor der Tat soll es Streitigkeiten um die Miete für die gemeinsame Wohnung gegeben haben.

Vor dem Landgericht Frankenthal beginnt am Donnerstag der Prozess gegen einen 45 Jahre alten Mann, der seine Mutter erstochen haben soll. 

Die Anklage geht davon aus, dass die beiden zuvor um die Miete für die gemeinsame Wohnung gestritten hatten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Sohn Totschlag vor. 

Der 45-Jährige bestreitet die Bluttat vom Juli vergangenen Jahres.

Den Ermittlungen zufolge war das Verhältnis des alkoholabhängigen Mannes zu seiner Mutter schon zuvor von Beleidigungen und Gewalt geprägt. Nachdem die Polizei am Tattag einen telefonischen Hinweis bekommen hatte, suchten Beamte die Wohnung der Frau auf und fanden dort ihre Leiche. Das Landgericht hat zunächst zwei Verhandlungstermine für den Prozess angesetzt.

dpa/rob

Mehr zum Thema

Andreas Gabalier erwartet Zuschauer-Rekord am Hockenheimring

Andreas Gabalier erwartet Zuschauer-Rekord am Hockenheimring

Fotos: Ostereiermarkt 2017 im Schwetzinger Schloss

Fotos: Ostereiermarkt 2017 im Schwetzinger Schloss

Charity-Konzert: Anastacia rockt im „Wormser“! 

Charity-Konzert: Anastacia rockt im „Wormser“! 

Kommentare