Täter in Haft

Nach Messerattacke in Frankenthal: Mann (†51) verstirbt

+
Mann (51) erliegt im Krankenhaus seinen Verletzungen. (Symbolbild)

Frankenthal - Nach dem versuchten Tötungsdelikt in Frankenthal schwebte das 51-jährige Opfer des Angreifers tagelang in Lebensgefahr. Jetzt erliegt der Mann seinen Verletzungen: 

+++ UPDATE, 8. Februar: Die Ermittler suchen jetzt den unbekannten Fluchtfahrer. Für Hinweise wurde eine hohe Belohnung ausgesetzt! +++

Am 8. Januar griff ein 25-jähriger Ludwigshafener einen 51-jährigen Mann im Ostparkbad in Frankenthal mit dem Messer an, wobei er ihn lebensbedrohlich verletzte.

Fast eine Woche lang kämpfte der 51-jährige Mann im Krankenhaus um sein Leben - und verlor. Er erliegt am Samstagnachmittag (13. Januar) seinen schweren Verletzungen und verstirbt. 

Zwar ist der 25-jährige Messerangreifer seit Donnerstag (11. Januar) in Haft, doch die Ermittler fahnden weiterhin nach einer Person, die im Verdacht steht, dem mutmaßlichen Täter geholfen zu haben. 

Auf Zeugenaussagen des Opfers kann die Polizei nicht zurückgreifen. Der 51-Jährige lag seit der Tat im Koma und konnte nicht mehr vernommen werden.

>>> Mann (51) mit Messer niedergestochen! Täter auf der Flucht

>>> Flüchtiger Messerstecher aus Ludwigshafen in Schweiz verhaftet!

dpa/StA/pol/hew

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach tagelangem Zittern: Fliegerbombe in Dresden ist entschärft

Nach tagelangem Zittern: Fliegerbombe in Dresden ist entschärft

‚Nachsitzen‘ für Ü60-Fahrer: Polizei bietet Auffrisch-Kurs an

‚Nachsitzen‘ für Ü60-Fahrer: Polizei bietet Auffrisch-Kurs an

Trotz zahlreicher Chancen! SVW verliert Aufstiegshinspiel gegen Uerdingen

Trotz zahlreicher Chancen! SVW verliert Aufstiegshinspiel gegen Uerdingen

Angst vor Jobverlust: Mann (20) haut von Unfallstelle ab!

Angst vor Jobverlust: Mann (20) haut von Unfallstelle ab!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.