Entscheidung am Landgericht Frankenthal

Muttermörder: Sohn zu 11 Jahren Haft verurteilt!

+
Elf Jahre muss der 45-Jährige nun für seine Tat büßen! (Symbolbild)

Frankenthal - Der 45-Jährige Mann, der im Juli seine Mutter im Streit tötete, muss für elf Jahre ins Gefängnis. Das entschied heute das Landgericht.

Der einschlägig vorbestrafte Frankenthaler habe im vergangenen Jahr seinem Opfer mit „bedingtem Tötungsvorsatz“ ein sieben Zentimeter langes Küchenmesser in den Hals gestoßen. 

Kein „normal denkender Mensch“ könne bei dieser Tat davon ausgehen, dass das Opfer den Angriff überleben könne, so der Richter.

Das Urteil folgt nahezu der Forderung der Oberstaatsanwältin - gefordert wurden 13 Jahre Haft wegen Totschlags.

Verminderte Schuldfähigkeit sei trotz der schweren Alkoholsucht des 45-Jährigen nicht gegeben. Der Verteidiger hatte eine Verurteilung wegen Körperverletzung mit Todesfolge verlangt.

Im Prozess berichten Zeugen über die jahrelange Misshandlung der Mutter durch ihren Sohn. Eine Nachbarin schildert bereits, dass sie schon am Tag zuvor Stichwunden an Armen und Schultern des Opfers erkennen konnte.

>>>Mutter erstochen – Totschlagsprozess gegen Sohn beginnt

>>>Geständnis: Sohn tötet eigene Mutter!

dpa/kab

Sommerwetter in der Pfalz: So war der Strohhutfest-Samstag

Sommerwetter in der Pfalz: So war der Strohhutfest-Samstag

Fotos vom Strohhutfest-Auftakt

Fotos vom Strohhutfest-Auftakt

Tödlicher Unfall auf der B291!

Tödlicher Unfall auf der B291!

Kommentare