1 von 22
Am frühen Freitagmorgen fängt in einer Flüchtlingsunterkunft aus bisher ungeklärter Ursache ein unbenutztes Bett an zu brennen. 
2 von 22
Am frühen Freitagmorgen fängt in einer Flüchtlingsunterkunft aus bisher ungeklärter Ursache ein unbenutztes Bett an zu brennen. 
3 von 22
Am frühen Freitagmorgen fängt in einer Flüchtlingsunterkunft aus bisher ungeklärter Ursache ein unbenutztes Bett an zu brennen. 
Brand Asylunterkunft Frankenthal.26_02_2016. Brand in einer noch nicht ganz fertiggestellten Asylunterkunft in Frankenthal, verletzt wurde niemandFoto : Horst Welke / pb press
4 von 22
Am frühen Freitagmorgen fängt aus bisher ungeklärter Ursache ein unbenutztes Bett in einer Flüchtlingsunterkunft an zu brennen.
5 von 22
Am frühen Freitagmorgen fängt aus bisher ungeklärter Ursache ein unbenutztes Bett in einer Flüchtlingsunterkunft an zu brennen.
6 von 22
Am frühen Freitagmorgen fängt in einer Flüchtlingsunterkunft aus bisher ungeklärter Ursache ein unbenutztes Bett an zu brennen. 
7 von 22
Am frühen Freitagmorgen fängt in einer Flüchtlingsunterkunft aus bisher ungeklärter Ursache ein unbenutztes Bett an zu brennen. 
8 von 22
Am frühen Freitagmorgen fängt in einer Flüchtlingsunterkunft aus bisher ungeklärter Ursache ein unbenutztes Bett an zu brennen. 

Feuerwehreinsatz

Unbenutztes Bett brennt in Flüchtlingsunterkunft

  • schließen

Frankenthal – Am frühen Freitagmorgen wird die Feuerwehr Frankenthal zu einer Flüchtlingsunterkunft gerufen. Der Grund für den Alarm: 

Wie die Polizei Ludwigshafen mitteilt, kommt es am Freitagmorgen gegen 6:20 Uhr in einer bewohnten Flüchtlingsunterkunft am Festplatz in der Benderstraße in Frankenthal zu einem Brand. In einer abgetrennten Schlafparzelle, die zum Zeitpunkt des Brandes nicht belegt war, fängt ein unbenutztes Bett an zu brennen.

Ersten Ermittlungen zufolge wurde das Bett mit Hilfe von Toilettenpapier angezündet. Das Feuer konnte umgehend von einem Security-Mitarbeiter und einem Bewohner der Unterkunft mittels Feuerlöscher gelöscht werden.

Die Bewohner konnten sich alle rechtzeitig in Sicherheit bringen. 

Die Brandermittler der Kriminalpolizei Ludwigshafen haben die Ermittlungen aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft Frankenthal/Pfalz hat angeordnet, einen Brandsachverständigen hinzuzuziehen. Ermittelt wird in alle Richtungen.

Konkrete Anhaltspunkte für einen fremdenfeindlichen Hintergrund bestehen derzeit nicht.

pol/kp

Mehr zum Thema

Luftaufnahmen: Über den Dächern von Heidelberg

Luftaufnahmen: Über den Dächern von Heidelberg

So schön war die ‚Eislauf-Gaudi‘ 2012

So schön war die ‚Eislauf-Gaudi‘ 2012

Fotos: Achtung, dünnes Eis!

Fotos: Achtung, dünnes Eis!

Kommentare