Kurz vor Walldorfer Kreuz

Fotos: Schwerer Unfall mit mehreren Fahrzeugen auf A5

1 von 25
Die Unfallstelle auf der A5. Wie durch ein Wunder werden hier nur zwei Personen leicht verletzt.
2 von 25
Die Unfallstelle auf der A5. Wie durch ein Wunder werden hier nur zwei Personen leicht verletzt.
3 von 25
Die Unfallstelle auf der A5. Wie durch ein Wunder werden hier nur zwei Personen leicht verletzt.
4 von 25
Die Unfallstelle auf der A5. Wie durch ein Wunder werden hier nur zwei Personen leicht verletzt.
5 von 25
Die Unfallstelle auf der A5. Wie durch ein Wunder werden hier nur zwei Personen leicht verletzt.
Die Unfallstelle auf der A5. Wie durch ein Wunder werden hier nur zwei Personen leicht verletzt.
6 von 25
Die Unfallstelle auf der A5. Wie durch ein Wunder werden hier nur zwei Personen leicht verletzt.
Die Unfallstelle auf der A5. Wie durch ein Wunder werden hier nur zwei Personen leicht verletzt.
7 von 25
Die Unfallstelle auf der A5. Wie durch ein Wunder werden hier nur zwei Personen leicht verletzt.
Die Unfallstelle auf der A5. Wie durch ein Wunder werden hier nur zwei Personen leicht verletzt.
8 von 25
Die Unfallstelle auf der A5. Wie durch ein Wunder werden hier nur zwei Personen leicht verletzt.

St. Leon-Rot - Schwerer Unfall am Dienstagmittag (29. Mai) auf der A5! Kurz vor dem Walldorfer Kreuz übersieht ein Sattelzugfahrer ein Stauende.

Wieder ein schwerer Unfall auf der A5, wieder zwischen der Anschlussstelle Kronau und dem Autobahnkreuz Walldorf, wieder übersieht ein Lkw-Fahrer ein Stauende...

Fotos: Schwerer Unfall mit mehreren Fahrzeugen auf A5

Erst am Rosenmontag kam es an fast identischer Stelle zu einem Horror-Crash mit vier Toten.

>>> Lastwagen kracht in Stauende: Verkehrsunfall reißt Familie in den Tod

Bei dem Unfall am Dienstagvormittag (29. Mai) sind insgesamt fünf Fahrzeuge beteiligt. Der Fahrer (41) eines 40-Tonners aus Portugal kann nicht mehr rechtzeitig bremsen, fährt aus Richtung Karlsruhe kommend auf ein Stauende auf der rechten Fahrbahn auf.

Dabei kracht er gegen einen VW-Transporter, der auf einen SEAT-SUV geschoben wird – der wiederum wird durch die Wucht des Aufpralls unter einen Renault-Kleinlaster geschoben. Letzterer kracht dann auch noch ins Heck eines weiteren Sattelzugs.

Mehrere Schutzengel im Einsatz

Wie durch ein Wunder werden bei dem Unfall nur zwei Personen leicht verletzt, darunter der 22-jährige Fahrer des VW-Transporters und der 41-jährige SEAT-Fahrer. Der rechte Fahrstreifen ist vorübergehend blockiert. Der Sachschaden wird auf rund 70.000 Euro geschätzt.

Aufgrund des Unfalls kommt es staut sich der Verkehr in der Folge bis hinter Bruchsal. Seit 15 Uhr ist die Fahrbahn wieder freigegeben.

Auf A5: Autos zwischen zwei Lastwagen zerquetscht – 4 Tote! 

Das Verkehrskommissariat in Walldorf ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung.

pri/rob

Kommentare