Großeinsatz in Plankstadt

Bei Fräsarbeiten: Gashochdruck-Leitung beschädigt!

Gasleitung in Plankstadt beschädigt.
1 von 24
Gasleitung in Plankstadt beschädigt.
Gasleitung in Plankstadt beschädigt.
2 von 24
Gasleitung in Plankstadt beschädigt.
Gasleitung in Plankstadt beschädigt.
3 von 24
Gasleitung in Plankstadt beschädigt.
Gasleitung in Plankstadt beschädigt.
4 von 24
Gasleitung in Plankstadt beschädigt.
Gasleitung in Plankstadt beschädigt.
5 von 24
Gasleitung in Plankstadt beschädigt.
Gasleitung in Plankstadt beschädigt.
6 von 24
Gasleitung in Plankstadt beschädigt.
Gasleitung in Plankstadt beschädigt.
7 von 24
Gasleitung in Plankstadt beschädigt.
Gasleitung in Plankstadt beschädigt.
8 von 24
Gasleitung in Plankstadt beschädigt.

Plankstadt - Am Mittwoch (12. Dezember) läuft ein Großeinsatz im Neubaugebiet ‚Antoniusquartier‘. Der Grund: Offenbar ist eine Hauptgasleitung beschädigt!

+++ UPDATE 12:25 Uhr: 

Das Gasleck ist dicht!

Gegen 11:30 Uhr kann der Gasaustritt aus der beschädigten Gasleitung gestoppt werden! Die Feuerwehr führt derzeit Messungen durch, um eine Gefahr für die Anwohner gänzlich ausschließen zu können. Danach werden sämtliche Absperrungen nach und nach aufgehoben und die aus den angrenzenden Häusern evakuierten Anwohner können wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Das teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit. Die B535 wird noch etwa eine Stunde gesperrt bleiben!

Nachderzeitigem Stand der Ermittlungen sind keine Menschen verletzt worden. Die Reparaturarbeiten an der beschädigten Gasleitung dauern an. Die Höhe des entstanden Sachschaden steht noch nicht fest.

+++

+++ UPDATE 11:14 Uhr: Wie die Polizei mitteilt, ist die B535 aus Mannheim kommend ab der Ausfahrt zur K4144 und aus Heidelberg kommend ab dem Tunnel Plankstadt voll gesperrt! Offenbar ist niemand verletzt.

+++

Großeinsatz in Plankstadt: Aktuell (10:43 Uhr) sind Einsatzkräfte im Antoniusweg im Neubaugebiet vor Ort! Ersten Informationen zufolge, soll eine Gashochdruck-Leitung beschädigt sein! Es bildet sich eine Gaswolke. Es sind mehrere Messfahrzeuge der Feuerwehr im Einsatz.

Große Mengen an Gas soll unkontrolliert ausströmen. Die Evakuierung der Wohnhäuser läuft. Der Bereich ist weiträumig abgesperrt! Laut HEIDELBERG24-Informationen soll der Unfall bei Fräsarbeiten passiert sein.

„Wir können von Glück sprechen, dass es nicht zu einer Katastrophe gekommen ist“, so der Bürgermeister der Stadt.

Wie die Stadt Schwetzingen auf ihrer Facebook-Seite mitteilt, kann es im Bereich der B535 zwischen Schwetzingen und Plankstadt zu Störungen und Sperrungen kommen! Es wird empfohlen Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Etwa 60 bis 70 Anwohner sind von der Evakuierung betroffen. Sie werden in einer nahegelegenen Sporthalle untergebracht. 

jab/pri/pol

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare