Gas und Bremse verwechselt

Fotos: Rentnerin kracht mit Opel gegen Wand von NKD-Filiale

Die Unfallstelle in Oftersheim. Hier ist ein Rentner mit seinem Opel gegen Wand einer NKD-Filiale gekracht.
1 von 16
Die Unfallstelle in Oftersheim. Hier ist ein Rentner mit seinem Opel gegen Wand einer NKD-Filiale gekracht.
Die Unfallstelle in Oftersheim. Hier ist ein Rentner mit seinem Opel gegen Wand einer NKD-Filiale gekracht.
2 von 16
Die Unfallstelle in Oftersheim. Hier ist ein Rentner mit seinem Opel gegen Wand einer NKD-Filiale gekracht.
Die Unfallstelle in Oftersheim. Hier ist ein Rentner mit seinem Opel gegen Wand einer NKD-Filiale gekracht.
3 von 16
Die Unfallstelle in Oftersheim. Hier ist ein Rentner mit seinem Opel gegen Wand einer NKD-Filiale gekracht.
Die Unfallstelle in Oftersheim. Hier ist ein Rentner mit seinem Opel gegen Wand einer NKD-Filiale gekracht.
4 von 16
Die Unfallstelle in Oftersheim. Hier ist ein Rentner mit seinem Opel gegen Wand einer NKD-Filiale gekracht.
Die Unfallstelle in Oftersheim. Hier ist ein Rentner mit seinem Opel gegen Wand einer NKD-Filiale gekracht.
5 von 16
Die Unfallstelle in Oftersheim. Hier ist ein Rentner mit seinem Opel gegen Wand einer NKD-Filiale gekracht.
Die Unfallstelle in Oftersheim. Hier ist ein Rentner mit seinem Opel gegen Wand einer NKD-Filiale gekracht.
6 von 16
Die Unfallstelle in Oftersheim. Hier ist ein Rentner mit seinem Opel gegen Wand einer NKD-Filiale gekracht.
Die Unfallstelle in Oftersheim. Hier ist ein Rentner mit seinem Opel gegen Wand einer NKD-Filiale gekracht.
7 von 16
Die Unfallstelle in Oftersheim. Hier ist ein Rentner mit seinem Opel gegen Wand einer NKD-Filiale gekracht.
Die Unfallstelle in Oftersheim. Hier ist ein Rentner mit seinem Opel gegen Wand einer NKD-Filiale gekracht.
8 von 16
Die Unfallstelle in Oftersheim. Hier ist ein Rentner mit seinem Opel gegen Wand einer NKD-Filiale gekracht.

Oftersheim - Weil sie Gas und Bremse verwechselt, verliert am Sonntagnachmittag (29. Oktober) eine Opel-Fahrerin die Kontrolle, rast über zwei Stufen und kracht schließlich gegen die Wand einer NKD-Filiale.

Drei Verletzte und ein Sachschaden von rund 20.000 Euro: So die Bilanz nach einem Unfall, der sich am Sonntagnachmittag am Alten Messplatz in Oftersheim ereignet.

Gegen 15 Uhr ist eine 80-jährige Opel-Fahrerin auf der MOzartstraße in südliche Richtung unterwegs und bremst an der Kreuzung Bismarckstraße ab, um einem von rechts kommendem Wagen die Vorfahrt zu gewähren.

Dabei verwechselt sie wohl das Brems- und Gaspedal, kommt nach links ab, wo sie zunächst gegen einen geparkten Mazda prallt, rauscht anschließend über zwei Stufen und kracht schließlich gegen die Wand einer NKD-Filiale. Dabei geht eine Schaufensterscheibe zu Bruch.

Die drei Autoinsassen müssen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die beiden Mitfahrer werden nur leicht, die Opel-fahrerin selbst aber schwer verletzt.

Sowohl der Opel als auch der Mazda müssen schwer beschädigt abgeschleppt werden.

Für die Feuerwehr Oftersheim ist es wohl der kürzeste Anfahrtsweg der Einsatzgeschichte, befindet sie sich nämlich direkt gegenüber von der Unfallstelle.

pri/pol/rob

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Umleitungen und längere Wege: Neue Bauarbeiten am Glückstein-Quartier beginnen!

Umleitungen und längere Wege: Neue Bauarbeiten am Glückstein-Quartier beginnen!

Nach schwerem Unfall auf B38: Motorradfahrer tödlich verletzt!

Nach schwerem Unfall auf B38: Motorradfahrer tödlich verletzt!

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

WM im Live-Ticker: Russland fast schon im Achtelfinale - Souveräner Sieg über Ägypten 

WM im Live-Ticker: Russland fast schon im Achtelfinale - Souveräner Sieg über Ägypten 

WM Ticker vom Montag: Brasiliens Verband stellt Videobeweis-Praxis infrage

WM Ticker vom Montag: Brasiliens Verband stellt Videobeweis-Praxis infrage

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.