Gar nicht mal so teuer...

Diese zwei City-Bunker werden versteigert!

In der Ludwigshafener Innenstadt werden zwei Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg versteigert.
1 von 13
In der Ludwigshafener Innenstadt werden zwei Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg versteigert.
Zentraler geht‘s kaum: Die Lage der beiden Bunker an der Bismarckstraße.
2 von 13
Zentraler geht‘s kaum: Die Lage der beiden Bunker an der Bismarckstraße.
In der Ludwigshafener Innenstadt werden zwei Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg versteigert.
3 von 13
In der Ludwigshafener Innenstadt werden zwei Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg versteigert.
In der Ludwigshafener Innenstadt werden zwei Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg versteigert.
4 von 13
In der Ludwigshafener Innenstadt werden zwei Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg versteigert.
Der Bunker an der Bismarckstraße.
5 von 13
Der Bunker an der Bismarckstraße.
In der Ludwigshafener Innenstadt werden zwei Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg versteigert.
6 von 13
In der Ludwigshafener Innenstadt werden zwei Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg versteigert.
In der Ludwigshafener Innenstadt werden zwei Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg versteigert.
7 von 13
In der Ludwigshafener Innenstadt werden zwei Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg versteigert.
In der Ludwigshafener Innenstadt werden zwei Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg versteigert.
8 von 13
In der Ludwigshafener Innenstadt werden zwei Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg versteigert.

Ludwigshafen-Mitte – Nur einen Steinwurf vom Rathaus-Center entfernt stehen zwei Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg zum Verkauf – genauer gesagt: sie kommen unter den Auktions-Hammer.

Derzeit werden sie nur von Tauben in Beschlag genommen – zwei der alten Bunker in der Innenstadt...

Doch jetzt kommen die beiden etwa 1942 erbauten Betonklötze unter den Hammer, werden am 1. April (14 Uhr) beim Auktionshaus Karhausen in Berlin versteigert.

Die beide achtstöckigen Hochbunker (je 1.200 Quadratmeter) liegen in dicht bebauten Hinterhöfen rechts und links der zentralen Bismarckstraße – der eine hat sogar einen ‚Balkon‘.

Zur ‚Innen-Ausstattung‘ gehören je zwei Treppenhäuser, Fahrstühle (nicht mehr funktionsfähig), Keller und kaputte Sanitäranlagen. 

Wie nicht anders zu erwarten, stehen beide Objekte (gehören der Deutschen Bahn) leer. Deshalb sind sie auch nicht beheizt, weisen Schäden wie Feuchtigkeit oder Salpeter auf. 

Das Mindestgebot für den Bunker mit dem größeren Grundstück (540 Quadratmeter) liegt bei 34.000 Euro, für 26.000 Euro ist der Bunker mit dem kleineren Grundstück (400 Quadratmeter) zu haben. Die Auktions-Courtage kommt natürlich noch on top, variiert je nach finalem Gebot.

Wichtig für Interessenten: Beide Bunker unterliegen nicht mehr der Zivilschutzbindung, eine Nutzung als „Vergnügungsstätte“ ist dennoch verboten. Falls Du also gedanklich schon eine Disco hinter den zwei Meter dicken Stahlbeton-Mauern eröffnet hast – vergiss es! Anschlüsse von Strom, Wasser und Abwasser sind Fehlanzeige weil zurückgebaut oder nicht mehr vorhanden.

Alle Infos zu den Bedingungen der Auktion gibt‘s im Katalog online unter www.katalog.karhausen-ag.de. Auch, wie man telefonisch oder schriftlich bieten kann.

pek

Quelle: Ludwigshafen24

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Kommentare