Bahnhof Hockenheim
1 von 13
Die rostigen Buchstaben lassen zwar schon Schlimmeres vermuten, aber ist es auch wirklich so schlimm?
Bahnhof Hockenheim
2 von 13
Der erste Eindruck: Trister Anblick am Hockenheimer Bahnhof.
Bahnhof Hockenheim
3 von 13
Um zu den Gleisen zu gelangen, muss man an Urinlachen vorbei, die empfindliche Nasen auf eine harte Probe stellen.
Bahnhof Hockenheim
4 von 13
Zu den Gleisen 2 und 3 gelangt man nur über zwei lange Treppen – eine auf der linken Seite...
Bahnhof Hockenheim
5 von 13
... und eine Treppe auf der rechten Seite.
Bahnhof Hockenheim
6 von 13
Rollstuhlfahrer, Kinderwagen und Fahrräder müssen hoch und runter getragen werden. 
Bahnhof Hockenheim
7 von 13
Kaputte Fenster "zieren" den Gang zu den Gleisen.
Bahnhof Hockenheim
8 von 13
Verdreckte Ecken, beschmierte Wände und kaputte Fenster scheinen hier normal zu sein.

Eine Schande

Bahnhof Hockenheim - kein Fahrstuhl in Sicht!

  • schließen

Hockenheim - „Ich wohne in Hockenheim und liebe diese Stadt, aber unser Bahnhof ist der letzte Sch***haufen. Eine Schande für Hoggene!", schreibt einer unserer Facebook-Freunde. Was ist dran?

Aller „schlechten“ Dinge sind vier – zumindest in diesem Falle...

Wir sind dem Facebook-Hinweis von Sascha Zahn gefolgt (Danke dafür!) und haben einen weiteren Bahnhof gefunden, der es tatsächlich in unsere Liste der „schlimmsten Bahnhöfe der Region“ schafft – der Hockenheimer Bahnhof

nis

Mehr zum Thema

Auto in Rhein gerollt: ein Toter geborgen! 

Auto in Rhein gerollt: ein Toter geborgen! 

Dauereinsatz: Frost legt Schiffsverkehr lahm

Dauereinsatz: Frost legt Schiffsverkehr lahm

Luftaufnahmen: Über den Dächern von Heidelberg

Luftaufnahmen: Über den Dächern von Heidelberg

Kommentare