Denk‘ ich an Heidelberg, dann…

Die Heiliggeistkirche - mittelalterlicher Monumentalbau

Heiliggeistkirche, mittelalterlicher Monumentalbau, Denk ich an Heidelberg, dann
1 von 6
Mittelalterlicher Monumentalbau: Die Heiliggeistkirche in Heidelberg
Heiliggeistkirche, mittelalterlicher Monumentalbau, Denk ich an Heidelberg, dann
2 von 6
Mittelalterlicher Monumentalbau: Die Heiliggeistkirche in Heidelberg
Heiliggeistkirche, mittelalterlicher Monumentalbau, Denk ich an Heidelberg, dann
3 von 6
Mittelalterlicher Monumentalbau: Die Heiliggeistkirche in Heidelberg
Heiliggeistkirche, mittelalterlicher Monumentalbau, Denk ich an Heidelberg, dann
4 von 6
Mittelalterlicher Monumentalbau: Die Heiliggeistkirche in Heidelberg
Heiliggeistkirche, mittelalterlicher Monumentalbau, Denk ich an Heidelberg, dann
5 von 6
Mittelalterlicher Monumentalbau: Die Heiliggeistkirche in Heidelberg
Heiliggeistkirche, mittelalterlicher Monumentalbau, Denk ich an Heidelberg, dann
6 von 6
Mittelalterlicher Monumentalbau: Die Heiliggeistkirche in Heidelberg

Heidelberg-Altstadt - Auf dem Marktplatz kommt man an der Heiliggeistkirche nicht vorbei. Sie beherrscht den Platz, sie prägt das Stadtbild maßgeblich, über ihr thront das Heidelberger Schloss.

Schon im Mittelalter im Jahre 1398 hat der Monumentalbau begonnen. Dafür werden tonnenweise roter Neckaräler Sandstein herangeschafft. 1515 ist es dann so weit: die gotische Hallenkirche mit barockem Dach und Turmhaube ist fertig. Die Heiliggeistkirche gilt als völlig singuläres Bauwerk von hohem künstlerischen Rang. 

tin

Quelle: Heidelberg24

Mehr zum Thema

Sommerwetter in der Pfalz: So war der Strohhutfest-Samstag

Sommerwetter in der Pfalz: So war der Strohhutfest-Samstag

Fotos vom Strohhutfest-Auftakt

Fotos vom Strohhutfest-Auftakt

Welde-Wagen brennt lichterloh!

Welde-Wagen brennt lichterloh!

Kommentare