Geduldsprobe

Diese Baustellen sollte man meiden!

+
Nicht nur das Sorgenkind "die A6" stellt die Geduld der Urlauber auf eine harte Probe 

Die Koffer sind gepackt und die Vorfreude auf den langersehnten Urlaub kaum auszuhalten. Während man im Auto sitzt liegen die Gedanken schon  erholsam am Pool. Und dann DAS! Man steht im Stau!

Damit dieses kleine Gedankenspiel nicht zur Realität wird, heißt es für Urlauber in dieser Ferienzeit: Den Streckenabschnitt auf der A6 in Fahrtrichtung Frankfurt zwischen den Anschlussstellen Schwetzingen/Hockenheim und Mannheim/Schwetzingen bestenfalls meiden oder umfahren!Denn die circa 40 Jahre alte Betonfahrbahn sowie die darunter liegende Befestigung wird seit dem 10. Juni ausgebaut und durch eine neue Fahrbahn aus Beton ersetzt.

Fakt ist: Bis Mitte Oktober wird an der Anschlussstelle Schwetzingen/Hockenheim die direkte Auffahrt von Schwetzingen auf die A 6 in Richtung Mannheim gesperrt. Verkehrsteilnehmer aus Richtung Schwetzingen müssen vor der A 6-Anschlussstelle Schwetzingen/Hockenheim die parallel verlaufende L 599 nutzen.

Da kommt schnell die Frage auf: Wieso wird diese Baustelle ausgerecht in der Ferienzeit bebaut?
Uwe Herzel, Pressesprecher des Regierungspräsidiums Karlsruhe beantwortet diese Frage gegenüber MANNHEIM24/HEIDELBERG24 klar und deutlich: "Leider können wir Bautätigkeiten in der Ferienzeit nicht ganz abstellen. Um einen Stillstand der Bauarbeiten aus Witterungsgründen möglichst zu vermeiden, sind die Monate von April bis November zu nutzen.Zudem dulden manche Reparaturen oder große Maßnahmen keinen Aufschub."

Außerdem erklärt er "das durch die des täglichen Berufsverkehrs in der Ferienzeit, insbesondere in den ausgeprägten Verkehrsspitzenzeiten, günstigere Bedingungen für den Baustellenbetrieb bestehen" 

Damit jedoch nicht noch - neben den sowie schon strapazierten Nerven - die Autos zu schaden kommen, werden in beiden Fahrtrichtungen mobile Stauwarnanlagen installiert. Diese warnen die Reisenden vor aufkommenden Staus. 

Doch nicht nur diese Baustelle, stellt alle Urlauber auf eine harte Probe. Auch hier könnte es eng werden: 

A1 Köln
Richtung Puttgarden
A2 Köln
über Dortmund
A2 Hannover
Richtung Berlin
A3/A6 Auf der A3 und A6 Richtung Nürnberg
A5 Frankfurt Richtung  Basel
A7 Auf der A7 Richtung Füssen
A8 Karlsruhe über Stuttgart
A8 München Richtung Salzburg


Da gilt besonders eine Straßenregel: Geduld bewahren! Und auch wenn man einige Nerven auf dem Weg in den Urlaub verliert, freut man sich eventuell auch ein wenig über die Erneuerung. 

nis

Royals-Fieber: Die Schnappschüsse unsere Leser

Royals-Fieber: Die Schnappschüsse unsere Leser

Sattelzug kracht ungebremst in mehrere Autos

Sattelzug kracht ungebremst in mehrere Autos

22. Deutscher Murmel-Meister gesucht

22. Deutscher Murmel-Meister gesucht

Kommentare