„Jim“-Studie

Gefällt mir nicht mehr – Facebook immer unbeliebter

+
Facebook wird laut Studie immer unbeliebter.

Baden-Württemberg - Online-Community werden bei den jugendlichen Nutzern immer unbeliebter. Das bekommt insbesondere der Netzwerk-Riese Facebook zu spüren.

Einst war das Online-Netzwerk nicht mehr aus den Computern, Handys und Köpfen der meisten Jugendlichen zu denken. Jetzt scheint die Plattform immer mehr Nutzer zu verlieren. 

Nur noch 73 Prozent der 12 bis 19-Jährigen nutzen Online-Communitys – 2013 waren es noch 83 Prozent, im Jahr 2012 sogar 87 Prozent. 

Zwar umfasst die Studie auch andere Online-Dienste, „faktisch ist das weitgehend Facebook“, erklärt Thomas Rathgeb von der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg. 

Für Facebook ist der Rückgang bei den jüngeren Teenagern besonders deutlich: Unter den 12- bis 13-Jährigen nutzen nur noch ein Drittel (34 Prozent) regelmäßig Online-Netzwerke. Vor einem Jahr waren es noch mehr als die Hälfte (54 Prozent). 

Alleine die Chat-App „WhatsApp“, die zu Facebook gehört, konnte sogar noch neue Nutzer für sich gewinnen. Die App ist mit Abstand die beliebteste Anwendung der Jugendlichen. 

Die „Jim“-Studie wird von dem Medienpädagogischen Forschungsverbund Südwest und der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) zusammen mit der Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz erstellt. Für die repräsentative Umfrage wurden 1.200 Jugendliche befragt.

dpa/mk

William und Kate spazieren auf der Alten Brücke!

William und Kate spazieren auf der Alten Brücke!

Fotos: Brand in Industriestraße

Fotos: Brand in Industriestraße

William und Kate in Heidelberg: Rückblick auf den royalen Besuch!

William und Kate in Heidelberg: Rückblick auf den royalen Besuch!

Kommentare