Internationale Ausrichtung

Nach 48 Jahren! „Capri-Sonne“ ändert seinen Namen

Bald Geschichte: Eine „Capri-Sonne“ unter ihrem jahrzehntelangen Produktnamen.
+
Bald Geschichte: Eine „Capri-Sonne“ unter ihrem jahrzehntelangen Produktnamen.

Eppelheim – Wahrscheinlich hatte jeder von uns schonmal an einer „Capri-Sonne“ genuckelt. Doch künftig wirst Du die Trinkbeutel so nicht mehr im Supermarkt-Regal finden. Der Grund:

Da bleibt einem doch fast das kultig-gelbe Röhrchen im Hals stecken...

Denn nach fast 50 Jahren heißt „Capri-Sonne“ nicht mehr „Capri-Sonne“!

Völlig überraschend und sehr zum Ärger vieler Fans, die das Getränk seit ihrer frühesten Kindheit kennen. Bis Mitte 2017 steht „Capri-Sun“ auf dem silber-farbenen Folientrinkbeutel (200ml Inhalt). Sogar die deutsche Website des Softdrink-Riesen ist bereits umgestellt, heißt jetzt www.capri-sun.com.

Sprachen-Wirrwarr auf dem Trinkbeutel.

Ab dem Frühjahr werden die Produkte weltweit einheitlich unter der Bezeichnung Capri-Sun vermarktet. Wir verstehen jeden Fan, auch uns ist dieser Schritt nicht leicht gefallen. Aber er ist notwendig“, rechtfertigt Unternehmenssprecherin Julia Savas-Butz gegenüber der dpa. „Uns war klar, dass nicht alle Verbraucher begeistert von der Umstellung sein würden. Insofern haben wir mit Kritik rechnen müssen.
Am Dienstag dann die offizielle Mitteilung der deutschen SiSi-Werke in Eppelheim, wo das Fruchtsaftgetränk ohne Kohlensäure (7 Milliarden Trinkbeutel pro Jahr weltweit) einst in den 1960ern von Unternehmer Rudolf Wild entwickelt und 1969 auf den Markt gebracht wurde.

Da „Capri-Sonne“ bzw. „Capri-Sun“ in 24 Ländern produziert und in über 100 Ländern verkauft wird, macht die Umbenennung wahrscheinlich sogar Sinn. „Die Vereinheitlichung des Namens ist eine logische Konsequenz. Verbraucher sind weltweit unterwegs, Sprachbarrieren schwinden, Kommunikation geht über Grenzen hinweg“, so Savas-Butz weiter.

Bellooo! Minions ‚erobern‘ Eppelheim – und die Welt

Unvergessen auch die Werbung mit Muhammad Ali (1942-2016), dem besten Boxer aller Zeiten, im Jahr 1979. Einer der vollmundigen Slogans damals: „Ich bin der Größte. Die ganze Welt weiß das. Aber wenn ich mit dem Boxen aufhöre, ist Capri-Sonne das Größte.

Doch die Unternehmenssprecherin lässt auch ein kleines Hintertürchen offen: So sei nicht auszuschließen, dass der bisherige Name Capri-Sonnenoch mal in irgendeiner Weise“ auflebe.

Die Verbraucherzentrale Hamburg sieht das Kult-Getränk übrigens sehr kritisch – trotz Bio-Qualität in der Sorte „Bio Schorly“ (seit 2011)! In diesem Artikel siehst Du die Inhaltsstoffe aufgedröselt (WIR BERICHTETEN).

>>> Kinobesuch für 500 Heim- und Waisenkinder

>>> Keine Chance für Nachahmer: Capri-Sonne bleibt einzigartig!

>>> Freche Minions machen Eppelheim zu „BanApple-Heim“

>>> Für 2,2 Mrd. Euro! US-Konzern ADM kauft Aromenhersteller Wild

dpa/pek

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare