+
(Symbolbild)

Freilaufende Hunde außer Kontrolle

Gebissen – Frau schützt Hund vor Attacke

  • schließen

Eppelheim - Die 52-Jährige versucht ihren Hund vor der Beißattacke einer freilaufenden Dogge zu schützen – da schnappt das Tier nach ihr und verletzt sie am Arm.

Weil sie ihren eigenen Vierbeiner schützen wollte, wurde eine 52-jähirge Frau in Eppelheim von einem anderen Hund gebissen.

Die Frau war am späten Samstagnachmittag, gegen 17:40 Uhr, im Asternweg unterwegs.

Eine freilaufende Bordeauxdogge und ein Boxer-Mischling stürmten plötzlich auf den angeleinten Schützling der Frau zu.

Sofort griff die Hundebesitzerin ein und versuchte ihren Vierbeiner vor dem Angriff zu schützen. Dabei wurde sie von der Dogge in den Arm gebissen.

Eine 1,5 Zentimeter lange Wunde musste ärztlich versorgt werden.

Der Besitzer der beiden Freiläufer erkundigte sich nach dem Vorfall nach dem Zustand der Geschädigten und hinterließ seine Kontaktdaten.

pol/mk

Mehr zum Thema

So schön war die ‚Eislauf-Gaudi‘ 2012

So schön war die ‚Eislauf-Gaudi‘ 2012

Mehrere Verletzte bei Unfall auf B39

Mehrere Verletzte bei Unfall auf B39

Protestaktion vor HeidelbergCement-Zentrale

Protestaktion vor HeidelbergCement-Zentrale

Kommentare