+
In der Hebelstraße kam es am frühen Sonntagmorgen zu einer heftigen Schlägerei (Symbolfoto).

Zeugen gesucht

Wüste Prügelei – drei Verletzte

  • schließen

Heidelberg-Weststadt - Am frühen Sonntagmorgen kommt es an einer Haltestelle zu einer wilden Schlägerei. Drei Personen werden verletzt, starke Polizeikräfte verhindern eine Eskalation.

Aus bislang unbekannten Gründen lieferten sich am frühen Sonntagmorgen zehn Personen eine heftige Schlägerei.

Gegen 3:40 Uhr war es in der Nähe einer Straßenbahnhaltestelle in der Hebelstraße zwischen zwei Gruppen zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung, bei der die etwa 10 Kontrahenten so heftig aufeinander einschlugen und traten, dass ein 27-Jähriger leicht und ein 21-Jähriger schwer verletzt wurden. Außerdem ging eine Haltestellenscheibe zu Bruch.

Nachdem zwei Zeugen eingeschritten und die Gruppen getrennt hatten, hatte sich eine Gruppe zunächst entfernt. Ein vor Ort verbliebener Mann der anderen gruppe griff plötzlich und unvermittelt die beiden Zeugen an und verletzte den 44-jährigen Zeugen leicht mit einer Schere.

Kurz darauf kam die andere Gruppe zurück – mit Eisenstangen bewaffnet! Eine Eskalation konnte durch das Eintreffen starker Polizeikräfte verhindert werden. Daraufhin flüchtete die Gruppe erneut und ließ die Eisenstangen zurück. 

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Flüchtigen verlief ergebnislos. Nach der medizinischen Erstversorgung wurde der 21-Jährige in eine Klinik eingeliefert. Ein alkoholisierter Tatverdächtiger wurde erkennungsdienstlich behandelt und anschließend wieder auf freien Fuß gesetzt.

Gegenwärtig ermittelt die Polizei wegen des Verdachts auf Landfriedensbruch und gefährlicher Körperverletzung in drei Fällen.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06221/991700 mit dem Polizeirevier Heidelberg-Mitte in Verbindung zu setzen.

pol/rmx

Quelle: Heidelberg24

Dauereinsatz: Frost legt Schiffsverkehr lahm

Dauereinsatz: Frost legt Schiffsverkehr lahm

Auto in Rhein gerollt: ein Toter geborgen! 

Auto in Rhein gerollt: ein Toter geborgen! 

Luftaufnahmen: Über den Dächern von Heidelberg

Luftaufnahmen: Über den Dächern von Heidelberg

Kommentare