Trotz Platzverweis

23-Jähriger rastet aus und leistet Widerstand

+

Bad Dürkheim - Eine Frau ruft die Polizei. Ihr Problem: Ein unbekannter Mann, der sich auf ihrem Anwesen herumtreibt. Die Beamten erteilen Platzverweis. Das will der Unbekannte nicht auf sich sitzen lassen.

Gegen 15:20 Uhr geht bei der Polizei der Anruf einer aufgeregten 21-Jährigen ein. Sie habe ein Problem mit einem 23-Jährigen am Schlossplatz, wie die Frau wohnt.

An der Einmündung B37/Weinstraße Nord treffen die Polizisten den Mann an. Der reagiert sofort aggressiv, schreit die Beamten an. Die erteilen Platzverweis und drohen mit Festnahme, sollte er sich nicht daran halten.

Bei der anschließenden Sachverhaltsaufnahme im Anwesen der Anruferin steht der 23-Jährige plötzlich wieder auf der Matte, diesmal in Begleitung seines Vaters, und schlägt zwei Scheiben ein. Als er die Polizisten im Flur entdeckt, ballt er die Fäuste und schreit herum.

Da sich der sichtlich betrunkene Mann gegen die Festnahme wehrt, müssen die Beamten Pfefferspray einsetzen, um ihn überwältigen zu können. Ein auf der Wache durchgeführter Alkoholtest ergibt einen Wert von 2 Promille.

Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wird der Mann an seinem Vater übergeben.

pol/rob

Mehr zum Thema

Die 12. Heidelberger Drachenboot-Regatta

Die 12. Heidelberger Drachenboot-Regatta

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

William und Kate spazieren auf der Alten Brücke!

William und Kate spazieren auf der Alten Brücke!

Kommentare