1. Mannheim24
  2. Region

Tag des offenen Denkmals: Wahrzeichen öffnen ihre Pforten

Erstellt:

Von: Fabienne Schimbeno

Kommentare

Rhein-Neckar-Kreis - Am 11. September ist „Tag des offenen Denkmals“. Deutschlandweit können Menschen hinter die Fassade sonst nicht zugänglicher Bauwerke blicken. Auch die Rhein-Neckar-Region lädt ein:

Es ist ein spannendes Projekt, das jedes Jahr am zweiten Sonntag im September stattfindet. Beim „Tag des offenen Denkmals“ öffnen meist nicht zugängliche Denkmäler und historische Bauten ihre Pforten für die breite Öffentlichkeit. Bei Führungen, Veranstaltungen und Aktionen haben Besucher die Möglichkeit, die Bauwerke etwas näher kennenzulernen und mehr über den Denkmalschutz zu erfahren.

Tag des offenen Denkmals: Wahrzeichen der Rhein-Neckar-Region öffnen ihre Pforten

In diesem Jahr steht der „Tag des offenen Denkmals“ unter dem Motto „KulturSpur: Ein Fall für den Denkmalschutz“. Deutschlandweit können zahlreiche Bauten besichtigt werden. Auch die Rhein-Neckar-Region ist 2022 selbstverständlich wieder dabei.

Neben dem Wasserturm in Mannheim (11 bis 16 Uhr) oder dem „Hexenturm“ in Heidelberg (Führung um 11 Uhr) können Besucher noch etliche andere Denkmäler in der Region erkunden. Wir haben für Dich ein paar Highlights aus der Kurpfalz zusammengestellt:  

Tag des offenen Denkmals: Diese Bauwerke können Interessierte in Mannheim besuchen

Tag des offenen Denkmals: Diese Bauwerke können Interessierte in Heidelberg besuchen

Tag des offenen Denkmals: Diese Bauwerke können Interessierte in Rheinland-Pfalz besuchen

Tag des offenen Denkmals: Alle Infos zur Veranstaltung online abrufbar

Alle weiteren Angebote sind online unter www.programm.tag-des-offenen-denkmals.de/programm abrufbar. Interessierte müssen für die Besichtigungen nichts zahlen. Für die Teilnahme an manchen Führungen ist jedoch eine vorherige Anmeldung erforderlich.

Alle Informationen findest Du online unter www.programm.tag-des-offenen-denkmals.de. Seit 1993 wird der „Tag des offenen Denkmals“ inzwischen veranstaltet. Es ist eine Aktion der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. (fas)

Auch interessant

Kommentare