In Deidesheim

Wegen Reisetasche! Ehemalige Synagoge evakuiert

+
Eine herrenlosen Reisetasche löst am Sonntagnachmittag in Deidesheim einen Polizeieinsatz aus. (Symbolfoto)

Deidesheim - Polizeibeamte bemerken am Sonntagnachmittag in der Bahnhofstraße eine herrenlose Reisetasche – was sich darin befindet ist unklar. Das dortige Kulturzentrum muss geräumt werden.

Wegen der Furcht vor einem Bombenanschlag werden gegen 15 Personen, die sich anlässlich eines Diavortrages im Kulturzentrum befinden, gegen 16:20 Uhr aus dem Gebäude evakuiert. In der Kultureinrichtung läuft derzeit eine Ausstellung über die Judenverfolgung zur NS-Zeit.

Neben der Räumung eines angrenzenden Nachbaranwesens wird außerdem zunächst die Bahnhofstraße für den Verkehr gesperrt. Experten des Landeskriminalamtes untersuchen den Inhalt der mysteriösen Tasche.

Gegen 18:30 Uhr steht dann fest – in der Reisetasche befinden sich nur „haushaltsübliche Gegenstände“. Die Bewohner können wieder in ihre Wohnungen zurückkehren, der Verkehr wird freigegeben.

Eine Gefahr für die Bevölkerung habe laut Polizei zu keinem Zeitpunkt bestanden.

pol/kab

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Vier Schwerverletzte auf Landstraße

Vier Schwerverletzte auf Landstraße

Kommentare