1. Mannheim24
  2. Region

Daniela Katzenberger will keine Corona-Impfung – „Bin kein Querdenker, aber...“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Hagen

Daniela Katzenberger steht in einem Impfzentrum. (Fotomontage)
Daniela Katzenberger will sich nicht impfen lassen. (Fotomontage) © Federico Gambarini/Henning Kaiser/dpa

Daniela Katzenberger redet in einem Livestream über die Corona-Impfung. Sie selbst wolle sich nicht impfen lassen. Dafür erntet sie Applaus von Querdenkern und Skeptikern.

In einem Livestream auf Instagram steht Daniela Katzenberger über eine Stunde lang ihren Fans Rede und Antwort. Neben Beauty-Tipps, Schlafgewohnheiten und den Hauskauf geht es natürlich auch um das allgegenwärtige Thema Corona. Auf Mallorca – wo die Katze mit Ehemann Lucas Cordalis und ihrer Tochter Sophia lebt – scheint die Laune nach den Lockerungen wieder etwas besser zu werden. Als es um das Thema Corona-Impfung geht, spricht die Kult-Blondine offen ihre Zweifel an. „Ne, ich bin nicht geimpft und ich habs eigentlich auch nicht vor. So und jetzt könnt ihr mich hassen“, erklärt die gebürtige Ludwigshafenerin lachend.

NameDaniela Katzenberger
Geboren1. Oktober 1986, Ludwigshafen am Rhein
Größe1,63 Meter
EhemannLucas Cordalis
KinderSophia Cordalis

Daniela Katzenberger: Kult-Blondine will sich nicht impfen lassen

Ihre Abneigung gegen den Corona-Impfstoff erklärt Daniela Katzenberger dann auch etwas genauer. „Ich bin jetzt kein Querdenker oder so, aber das Zeug ist mir einfach noch nicht erforscht genug. Es gibt keine Langzeitstudien und gerade Frauen, die vielleicht noch Kinder wollen. Ich wäre da vorsichtig“, sagt die 34-Jährige. Dass die Impfung – vor allem mit einem mRNA-Impfstoff – Frauen unfruchtbar mache, ist eine große Sorge. Allerdings wohl eine unberechtigte. Die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe meint, dass die Vakzine sich nicht auf die Fruchtbarkeit auswirken.

Als weitere Gründe gegen eine Impfung nennt die 34-Jährige zudem auch ihr Alter. So käme sie nach dem derzeitigen Verteilungsmuster wohl sowieso erst im Jahr 2022 dran. „Ich bin noch nicht so alt und ich arbeite jetzt auch nicht in einem Beruf, der sehr gefährlich ist“, erläutert die Kult-Blondine weiter. Als Beispiele dafür nennt sie Pflegekräfte, die laut der Impfverteilung in Stufe 1 ganz oben stehen. Als letztes Argument gegen ihre Impfung erklärt Daniela Katzenberger noch, dass sie mit ihrer Blutgruppe 0 weniger anfällig für das Virus sei – das hat unter anderem auch eine Studie der Universität Graz bestätigt.

Daniela Katzenberger: User diskutieren über Corona-Impfung

Daniela Katzenberger will mit ihrer Erklärung wohl aber nicht Stimmung gegen die Corona-Impfung erzeugen. Immer wieder betont die 34-Jährige, dass jeder selbst wissen müsse, ob man sich impfen lässt. Sie habe auch viele mittlerweile geimpfte Bekannte, die keiner Probleme gehabt hätten. Wäre man aber eine Freundin der Katze, würde sie einem aktuell von der Immunisierung abraten.

Daniela Katzenberger äußert sich in Live-Video zu Corona-Impfung. © Screenshot/Instagram/Daniela Katzenberger

Mit ihrem Kommentar zum Corona-Impfstoff hat Daniela Katzenberger in den Kommentaren mehrere Diskussionen ausgelöst. Zudem geht ein gekürzter Clip des Live-Videos auch auf Telegram umher und wird fleißig von Verschwörungsideologen und Impfskeptikern geteilt. Darunter befindet sich auch Dave Brych, der vor ein paar Monaten zusammen mit Xavier Naidoo den Song „Wohnhaft in Deutschland“ produziert hat. Brych ist bekannt dafür, Verschwörungsmythen und Fake News zu teilen.

Daniela Katzenberger: Video mit gekürzten Aussagen auf Telegram

Der Mannheimer Dave Brych hat eine gekürzte Version des Ausschnitts auf YouTube hochgeladen. Darin werden die Aussagen der 34-Jährigen so zusammengeschnitten, dass ihre Argumente gegen das Vakzin nur auf die fehlende Langzeitstudie und die möglichen Probleme für eine Schwangerschaft beinhalten. Alle anderen Gründe und auch die positiven Erfahrungen ihrer geimpften Freunde gibt es nicht zu hören. Auch das Betonen darauf, dass es jeder für sich selbst entscheiden müsse, hat es nicht in den kurzen Clip geschafft.

Als Überschrift bei Telegram schreibt Dave Brych „Daniela Katzenberger äußert sich kritisch gegenüber der COVID-19 Impfung. Es wird sicher einen Shitstorm hageln, aber es zeigt sich, Daniela ist klüger als ihr Image!“ Auf YouTube sind die Kommentare voll von Lob für die 34-Jährige. Ob das auch so wäre, wenn die User das komplette Video gesehen hätten? (dh)

Auch interessant

Kommentare