Zuverlässige Ergebnisse

Neuer Coronavirus-Schnelltest aus Frankfurt: Zehnmal mehr Menschen können untersucht werden!

Frankfurt - Forscher haben einen neuen Schnelltest entwickelt, der zuverlässig mehrere Proben gleichzeitig auf das Coronavirus testet:

  • In Frankfurt entwickeln Forscher einen neuen Coronavirus-Schnelltest.
  • Mehrere Proben können gleichzeitig untersucht werden.
  • Der Schnelltest ermöglicht deutlich mehr Untersuchungen pro Tag in Deutschland.

Auf der ganzen Welt beschäftigen sich Wissenschaftler mit dem Coronavirus. Forscher sind dabei einen Impfstoff gegen den Virus zu herzustellen und auch Corona-Tests werden stetig weiterentwickelt. So hat BOSCH bereits einen Schnelltest hergestellt, der innerhalb von 2,5 Stunden das Ergebnis liefert. Forscher aus Frankfurt haben nun eine weitere Möglichkeit gefunden, um den Coronavirus-Test schnell durchzuführen.

Wissenschaftler des Blutspendedienstes des Deutschen Roten Kreuzes und des Instituts für Medizinische Virologie des Universitätsklinikums in Frankfurt haben einen Test entwickelt, der eine schnellere und großflächigere Analyse ermöglicht. „Damit wird es möglich, die von allen Wissenschaftlern und auch Politikern geforderte Ausweitung der Testung in weitere Bevölkerungsgruppen auch bei den begrenzten Testkit-Ressourcen früher umzusetzen, als bisher angenommen wurde", erklärt Erhard Seifried, Professor an der Frankfurter Goethe-Universität.

Coronavirus: Forscher aus Frankfurt entwickelt Schnelltest

Bei dem neuen Coronavirus-Test werden Abstriche von mehreren Personen auf einmal untersucht. Die Proben werden in einem „Mini-Pool“ zusammengeführt und mit Hilfe eines Genomnachweises untersucht. 

Fällt das Ergebnis negativ aus, so kann zuverlässig bestätigt werden, dass alle Abstriche nicht mit dem Coronavirus kontaminiert. Bei einem positiven Befund werden alle Proben noch einmal in einem Einzeltest durchgeführt. Die positiven Abstriche können innerhalb von vier Stunden identifiziert werden.

Coronavirus: Neuer Schnelltest aus Frankfurt – wie zuverlässig ist er?

Seifried verdeutlicht, dass der Coronavirus-Test aus Frankfurt zuverlässig sei – auch wenn mehrere Proben gleichzeitig untersucht werden. „Wir haben genau die gleiche Empfindlichkeit wie bei Einzeltests", sagt Seifried. Man habe bei der Entwicklung keine Unterschiede in den Ergebnissen der Einzel- und Pooltests gefunden. Die Kosten des neuen Coronavirus-Schnelltests seien die gleichen, wie bei einem Einzeltest. Man erhalte hier aber auf einen Schlag gleich fünf Ergebnisse. Die nötigen Reagenzien seien kein Problem. „Jeder Test, der auf Markt verfügbar ist, kann dafür verwendet werden."

Ein Rachenabstrich wird für den Corona-Test verwendet. Blut kann auf Antikörper getestet werden. 

Neuer Coronavirus-Test aus Frankfurt verzehnfacht Untersuchungen

Dadurch, dass der neue Coronavirus-Test aus Frankfurt mehrere Proben gleichzeitig analysiert und mit jedem verfügbaren Test angewandt werden kann, können in Deutschland deutlich mehr Tests durchgeführt werden. Aktuell werden 40.000 Untersuchungen pro Tag durchgeführt. Dank des neuen Schnelltests lasse sich die Anzahl der täglichen Untersuchungen auf 200.000 bis 400.000 steigern – also zehnmal so viele!

Wichtig ist hierbei, dass der Pool-Test aus Frankfurt sinnvoll eingesetzt werden. Zum Beispiel sollten Gruppen, die eine geringe Infektionswahrscheinlichkeit aufweisen, gleichzeitig getestet werden. Zu den Gruppen gehören unter anderem Pflegekräfte, Heimbewohner oder medizinisches Personal. Bei einer großen Wahrscheinlichkeit, dass eine Covid-19-Infektion vorliegt, sollte direkt ein Einzeltest angewandt werden. „Menschen, die symptomatisch sind, würden wir nicht in einem Fünfer- oder Zehnerpool testen, sondern in einem Zweier-Pool", sagt Seifried.

dpa/jol

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare