1. Mannheim24
  2. Region

Corona in BW und RLP: Diese Kommune hat die höchste Inzidenz

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Hagen

Corona in BW und RLP – Die aktuellen Fallzahlen, Entwicklungen und Inzidenzen zur Pandemie in Mannheim, Heidelberg, Rhein-Neckar-Kreis sowie in Ludwigshafen findest Du hier in unserem News-Ticker:

Update vom 25. Juli: Am Samstag erhöhen sich die Inzidenz- und Fallwerte nur ein wenig in den Bundesländern sowie Stadt- und Landkreisen. In diesen Orten gibt es die höchsten und niedrigsten Inzidenzen:

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

Lk Main-Tauber-Kreis31,0
LK Hohenlohekreis29,3
SK Ulm26,8

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

LK Schwäbisch Hall1,5
LK Freudenstadt1,7
LK Neckar-Odenwald-Kreis2,1

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

SK Kaiserslautern50,0
LK Birkenfeld38,3
LK Südliche Weinstraße35,3

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

SK Neustadt an der Weinstraße3,8
LK Südwestpfalz3,2
LK Kusel1,4

Corona in BW und RLP: Dieser Landkreis hat eine Inzidenz von (fast) 0

Update vom 24. Juli: Am Samstag erhöhen sich die Inzidenz- und Fallwerte nur ein wenig in den Bundesländern sowie Stadt- und Landkreisen. In diesen Orten gibt es die höchsten und niedrigsten Inzidenzen:

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

Sk Baden-Baden29,0
Lk Main-Tauber-Kreis28,7
SK Ulm27,6

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

LK Neckar-Odenwald-Kreis0,7
LK Schwäbisch Hall2,0
LK Freudenstadt3,4

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

SK Kaiserslautern50,0
LK Birkenfeld45,7
LK Südliche Weinstraße37,1

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

SK Neustadt an der Weinstraße1,9
LK Südwestpfalz3,2
LK Altenkirchen4,7

Corona in BW und RLP: Inzidenz-Anstieg – Diese Altersgruppe trifft‘s am stärksten

Update vom 23. Juli: Der seit zwei Wochen kontinuierliche Anstieg der 7-Tage-Inzidenz in Deutschland ist laut Robert Koch-Institut (RKI) bisher vor allem bei Menschen zwischen 15 und 34 Jahren zu beobachten. Während sich die Werte in den Gruppen ab 60 Jahren in den vergangenen Wochen nur minimal und auf sehr niedrigem Niveau (unter 5 Fälle pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen) veränderten, verzeichnet das RKI für Jüngere relativ starke Zuwächse. Das geht aus einem wöchentlichen Covid-19-Lagebericht hervor, den das RKI neuerdings donnerstags vorlegt.

Ein Mitarbeiterin streicht an einer Mobilen Corona-Teststation einen Mann ab.
Laut RKI ist die Altersgruppe der 15- bis 34-Jährigen in Deutschland derzeit am meisten von Neuinfektionen betroffen. (Symbolfoto) © picture alliance/dpa | Sebastian Gollnow

Die höchste 7-Tage-Inzidenz von 32 in der vergangenen Woche verzeichnen demnach die Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 15 und 24 Jahren. In dem Alter sind schwere Krankheitsverläufe von Covid-19 relativ selten. Die Impfquoten bei den Menschen unter 60 sind zudem auch deutlich geringer als bei den über 60-Jährigen. Das RKI schreibt, der Rückgang der Patientenzahlen in Krankenhäusern und auf Intensivstationen setze sich aktuell jedoch nicht weiter fort. Die Werte lägen zurzeit aber auf einem niedrigen Niveau.

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

SK Ulm26,0
LK Main-Tauber-Kreis25,7
SK Stuttgart24,4

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

LK Neckar-Odenwald-Kreis0,7
LK Schwäbisch-Hall3,0
LK Sigmaringen3,1

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

SK Kaiserslautern57,0
LK Birkenfeld40,8
LK Südliche Weinstraße32,6

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

SK Neustadt/Weinstraße1,9
LK Südwestpfalz3,2
LK Vulkaneifel3,3

Corona in BW und RLP: Inzidenz 52,0! Fußball-Hochburg neuer Hotspot

Update vom 22. Juli, Uhr: Ausgerechnet die Stadt Kaiserslautern, wo zum Auftakt der 3. Liga im Spiel des 1. FCK gegen Eintracht Braunschweig am Samstag (24. Juli) Corona-bedingt 15.000 Fans ins Stadion dürfen, springt die 7-Tage-Inzidenz über 50. Dies ist trauriger Höchstwert im Südwesten und bedeutet hinter Solingen (54,0) sogar die bundesweit zweithöchste Inzidenz.

Bemerkenswert: Der Landkreis Südliche Weinstraße hat laut Robert Koch-Institut (RKI) eine aktuelle 7-Tage-Inzidenz von 29,9 – vor nicht einmal einer Woche, am 16. Juli, hatte man mit einem Wert von 1,8 die drittbeste Inzidenz in ganz RLP!

Dagegen beginnt in Baden-Württemberg in Mannheim, Heidelberg und im Rhein-Neckar-Kreis mit einer Inzidenz von jeweils über 10 das große Zittern um die zuletzt gewonnen Lockerungen! Sollte der Wert an fünf Tagen konstant über dieser Marke liegen, rutscht die jeweilige Stadt- oder Landkreis laut Corona-Verordnung des Landes BW in die nächsthöhere Öffnungsstufe 2.

Das Rathaus im rheinland-pfälzischen Kaiserslautern.
Das Rathaus im rheinland-pfälzischen Kaiserslautern. © Oliver Dietze/picture alliance/dpa

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

SK Ulm25,2
LK Main-Tauber-Kreis22,7
SK Freiburg21,6

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

LK Neckar-Odenwald-Kreis0,7
LK Sigmaringen1,5
LK Tübingen2,6

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

SK Kaiserslautern52,0
LK Birkenfeld42,0
LK Südliche Weinstraße29,9

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

LK Vulkaneifel0,0
SK Neustadt/Weinstraße1,9
LK Altenkirchen3,9

Corona in BW und RLP: Pandemie nicht das größte Problem – Was die Menschen beschäftigt

Update vom 21. Juli, 7:18 Uhr: Wie eine aktuelle Umfrage im Auftrag aller Tageszeitungen in Baden-Württemberg jetzt ergeben hat, ist die Bekämpfung der langwierigen Corona-Pandemie nach Meinung vieler Baden-Württemberger nicht mehr die wichtigste Aufgabe der Landesregierung um Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne). Demnach ist es für 66 Prozent wichtiger, dass die grün-schwarze Regierung für ausreichend bezahlbaren Wohnraum sorgt. An zweiter Stelle folgt der Kampf gegen die Corona-Pandemie (58 Prozent), mit 53 Prozent knapp dahinter dann die Verbesserung der digitalen Ausstattung der Schulen.

Winfried Kretschmann (Grüne)
Laut Umfrage sehen viele Baden-Württemberger MP Winfried Kretschmann (Grüne) und seine Landesregierung in der Pflicht. (Archivfoto) © Bernd Weissbrod/dpa/Archivbild

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

SK Ulm22,9
SK Freiburg21,6
LK Lörrach18,8

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

LK Sigmaringen0,8
LK Neckar-Odenwald-Kreis1,4
LK Schwäbisch-Hall, LK Enzkreis2,5

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

LK Birkenfeld63,0
SK Kaiserslautern35,0
SK Speyer27,7

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

LK Vulkaneifel0,0
SK Neustadt/Weinstraße, LK Rhein-Hunsrück-Kreis1,9
LK Altenkirchen3,1

Corona in BW und RLP: Experten befürchten Infektions-Welle in Flutgebieten

Update vom 20. Juli, 7:17 Uhr: Kommt nach der verheerenden Jahrhundert-Flut mit über 117 Toten in Rheinland-Pfalz in den Katastrophengebieten die nächste Corona-Welle? Die Landesregierung befürchtet, dass durch die Unterbringung der betroffenen Menschen in Notunterkünften sowie durch die eigentlichen Hilfsaktionen die Zahl der Neuinfektionen steigen könnte. „Derzeit kommen viele Menschen auf engstem Raum zusammen, um die Krise gemeinsam zu bewältigen. Wir müssen jetzt aufpassen, dass die Bewältigung der Katastrophe nicht zu einem Superspreader-Event wird“, sagte David Freichel vom Corona-Kommunikationsstab der Staatskanzlei in Rheinland-Pfalz dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND).

Nach dem Unwetter in Rheinland-Pfalz
Anwohner und Ladeninhaber versuchen, ihre Häuser vom Schlamm zu befreien und unbrauchbares Mobiliar nach draußen zu bringen. © Thomas Frey/dpa

Aus diesem Grund bereitet das Landesgesundheitsministerium (LGA) in Absprache mit den lokalen Behörden der betroffenen Landkreise eine Sonderimpfaktion in den Krisengebieten vor. Obwohl die meisten Rettungskräfte bereits den vollen Impfschutz hätten, gelte es unbedingt den Katastrophenfall die Corona-Maßnahmen und speziell den Mindestabstand einzuhalten.

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

LK Heidenheim24,1
SK Ulm23,7
SK Stuttgart21,2

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

LK Sigmaringen, SK Pforzheim0,8
LK Neckar-Odenwald-Kreis1,4
LK Schwäbisch-Hall2,5

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

LK Birkenfeld58,1
SK Trier38,6
SK Speyer27,7

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

LK Vulkaneifel0,0
SK Neustadt/Weinstraße1,9
SK Frankenthal2,1

Corona in BW und RLP: Höchste Inzidenz bundesweit! Das sind die beiden Schlusslichter

Update vom 19. Juli, 7:10 Uhr: Während der rheinland-pfälzische Landkreis Birkenfeld (65,5) und die Stadt Trier (40,3) die höchsten 7-Tage-Inzidenzen in ganz Deutschland haben, beginnt im Rhein-Neckar-Kreis das Zittern um neuerliche Verschärfungen der Corona-Regeln! Grund: Die Inzidenz ist seit längerer Zeit mal wieder über den Grenzwert von 10 gestiegen. Allerdings ist dies noch kein allzu großer Grund zur Sorge, da dies erst den ersten Tag der Fall ist.

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

LK Heidenheim26,4
SK Ulm26,0
SK Stuttgart22,0

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

LK Sigmaringen0,8
LK Neckar-Odenwald-Kreis2,1
SK Pforzheim2,4
Marktplatz in der historischen Altstadt von Trier, Rheinland-Pfalz. (Archiv)
Marktplatz in der historischen Altstadt von Trier, Rheinland-Pfalz. (Archiv) © Ralph Peters/imago images

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

LK Birkenfeld65,5
SK Trier40,3
SK Speyer27,7

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

LK Vulkaneifel0,0
SK Neustadt/Weinstraße1,9
LK Südwestpfalz2,1

Corona in BW und RLP: Inzidenz steigt weiter – kann neuer Lockdown verhindert werden?

Update vom 18. Juli, 14:40 Uhr: Die Sieben-Tage-Inzidenz ist in Deutschland auf einen zweistelligen Wert gesprungen. Das Robert Koch-Istitut (RKI) gab den Wert am Sonntagmorgen mit 10 an (Vortag: 9,4 vor einer Woche 6,2). Binnen eines Tages haben die Gesundheitsämter in Deutschland dem RKI 1.292 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Zum Vergleich: Vor einer Woche hatte der Wert bei 745 Ansteckungen gelegen. Deutschlandweit wurde den neuen Angaben zufolge binnen 24 Stunden 3 Todesfälle verzeichnet. Vor einer Woche waren es 6 Tote gewesen. Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie 3.744.681 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2. Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden.

Für Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) kommt eine erneute Schließung von Geschäften und Restaurants in der Corona-Krise nicht infrage. „Wir müssen und werden einen neuen Lockdown verhindern. Er wäre für viele Geschäfte und Restaurants, die bereits monatelang geschlossen waren, verheerend“, sagte Altmaier der „Bild am Sonntag“. Solange keine Überlastung des Gesundheitssystems drohe, gebe es keinen Grund für neue Maßnahmen. Geimpfte oder Jüngere hätten bei einer Infektion meist gar keine Symptome, die Intensivbetten-Kapazität in Deutschland sei weit von ihrer Auslastungsgrenze entfernt.

Corona im BW und RLP: Inzidenz steigt sprunghaft – Impftempo stockt

Update vom 17. Juli, 10:30 Uhr: Deutlich steigende Corona-Infektionszahlen und teils schleppendes Impftempo machen Behörden und Politik in Deutschland zunehmend Sorgen. So ist die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz erneut sprunghaft gestiegen. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) von Freitagmorgen erhöhte sie sich innerhalb eines Tages von 8 auf 8,6. Zehn Tage zuvor waren es erst 4,9 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen.

Inzwischen sind in Deutschland 45 Prozent der Gesamtbevölkerung vollständig gegen das Coronavirus geimpft. Doch das Impftempo stockt vielerorts. So teilte das baden-württembergische Gesundheitsministerium am Freitag mit, in den Impfzentren des Landes seien die Erstimpfungen in den letzten drei Wochen um 70 Prozent eingebrochen. Mit gezielten Aktionen mobiler Impfteams und Impfen ohne Termin soll im Südwesten gegengesteuert werden. Ähnlich ist die Lage in anderen Bundesländern.

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem RKI binnen eines Tages 1.456 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Vor einer Woche waren es 949 Ansteckungen. Deutschlandweit wurde den neuen Angaben zufolge binnen 24 Stunden 18 Todesfälle verzeichnet. Vor einer Woche waren es 49 Tote. Die für die Ausbreitungsgeschwindigkeit des Coronavirus entscheidende Reproduktionszahl ist zuletzt ebenfalls drastisch gestiegen. Der sogenannte R-Wert lag nach RKI-Daten vom Freitag bei 1,38 (Vortag 1,33) und befand sich damit seit rund zehn Tagen über dem Wert von 1. Die Zahl bedeutet, dass 100 Infizierte rechnerisch 138 weitere Menschen anstecken.

Corona im BW und RLP: Inzidenz über 10 – Diese Stadt verschärft Regeln

Update vom 16. Juli, 7:31 Uhr: Das Tempo der bundesweiten Impfkampagne könnte schneller sein. Darum hat sich jetzt ein Top-Experte zu Wort gemeldet. So rät der Heidelberger Virologe Hans-Georg Kräusslich der baden-württembergischen Landesregierung, den Fokus mehr auf soziale Brennpunkte zu setzen: „Man kann sich schon vorstellen, dass dort die Bereitschaft weniger ausgeprägt ist und der Aufwand zu groß scheint. Auch die Obdachlosenheime werden nicht ganz so leicht erreicht“, mahnt der ärztliche Direktor der Uni-Klinik Heidelberg gegenüber den „Badischen Neuesten Nachrichten“. Währenddessen werden die Corona-Regeln in Heidelberg seit dem heutigen Freitag wie befürchtet wieder verschärft.

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

SK Ulm26,0
SK Karlsruhe20,5
LK Heidenheim20,3

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

LK Schwäbisch-Hall1,0
LK Sigmaringen1,5
LK Freudenstadt1,7
Während Corona-Krise: Normalität kehrt langsam zurück nach Heidelberg.
In Heidelberg werden die Corona-Regeln wieder verschärft. (Symbolfoto) © picture alliance/dpa

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

LK Birkenfeld43,2
SK Trier43,0
LK Rhein-Pfalz-Kreis21,3

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

LK Vulkaneifel0,0
LK Kusel1,4
LK Südliche Weinstraße1,8

Corona in BW und RLP: Diese Regionen im Südwesten haben höchste Inzidenz bundesweit

Update vom 15. Juli, 7:22 Uhr: Die Stadt- und Landkreise mit den höchsten 7-Tage-Inzidenzen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg sind sogar auf Bundesebene traurige ‚Spitzenreiter‘. So haben der LK Birkenfeld (42,0) und die Stadt Trier (37,7) die schlechtesten Werte in ganz Deutschland! Die Stadt Ulm (26,8) folgt bereits auf Platz 4. Währenddessen verharrt die Inzidenz in Heidelberg (13,6) bereits den vierten Tag über dem Grenzwert 10 – sollte dies auch am morgigen Freitag (16. Juli) der Fall sein, droht der Uni-Stadt eine Verschärfung der Corona-Regeln.

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

SK Ulm26,8
SK Karlsruhe20,8
LK Heidenheim20,3

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

LK Schwäbisch-Hall0,5
LK Main-Tauber-Kreis1,5
SK Pforzheim1,6
An der Mosel gelegen: Trier.
Die schöne Mosel-Stadt Trier hat die zweithöchste Inzidenz deutschlandweit. © IMAGO / Eibner

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

LK Birkenfeld42,0
SK Trier37,7
LK Rhein-Pfalz-Kreis15,1

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

LK Kusel0,0
LK Südwestpfalz1,1
LK Westwaldkreis2,0

Corona in BW und RLP: Inzidenz über 10 – Stuttgart verschärft Corona-Regeln

Update vom 14. Juli, 7:47 Uhr: Der Negativtrend setzt sich auch in BW fort: So ist die 7-Tage-Inzidenz laut Robert Koch-Institut (RKI) am Mittwochmorgen auf 7,1 gestiegen. Reißen in Stadt- oder Landkreisen bestimmte Grenzwerte, gelten bald wieder strengere Corona-Regeln. So muss die Landeshauptstadt Stuttgart etwa ab dem heutigen Mittwoch (14. Juli) die Zügel straffer ziehen. Weil in den vergangenen fünf Tagen die Inzidenz jeweils über dem Schwellenwert von 10 lag, sind laut der Verwaltung zum Beispiel private Treffen nur noch mit 15 Personen aus vier Haushalten erlaubt. Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres sowie Geimpfte und Genese werden hier nicht mitgezählt.

07.10.2020, Baden-Württemberg, Stuttgart: Menschen gehen über die Königstraße und den Schlossplatz. Angesichts steigender Infektionszahlen verschärft die Stadt Stuttgart ihre Corona-Auflagen. Foto: Marijan Murat/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Die Landeshauptstadt Stuttgart verschärft die Regeln für private Treffen wieder. © Marijan Murat/dpa-Bildfunk

Im Ländle sind laut RKI 6.371.114 Menschen (Stand 13. Juli) mittlerweile einmal gegen Covid-19 geimpft. Das sind den Daten zufolge 57,4 Prozent der Bevölkerung. Der Bundesschnitt liegt bei 58,7 Prozent. Als vollständig geimpft gelten den Daten zufolge im Südwesten 4.727.318 Menschen oder 42,6 Prozent (bundesweit: 43,0). Beim Impfstoff von Johnson & Johnson reicht eine Dosis, bei allen anderen Vakzinen sind zwei Spritzen nötig.

Corona in BW und RLP: So viele Intensivbetten sind frei – Delta auf dem Vormarsch

Seit Ende Dezember wurden dem Landesgesundheitsamt (LGA) 141.436 Fälle mit Hinweisen auf „besorgniserregende Varianten“ übermittelt. Als solche gelten Viren mit Mutationen, die ein höheres Ansteckungsrisiko haben. Vor allem bei der als hoch ansteckend geltenden Delta-Variante, die zuerst in Indien entdeckt wurde, ist die Tendenz steigend.

15,9 Prozent der betreibbaren 2.373 Intensivbetten sind der Mitteilung nach im Moment frei. Dieser Wert ist wichtig, um die Auslastung des Gesundheitssystems beurteilen zu können. Die Lage in den Krankenhäusern soll zusätzlich zur Inzidenz auch verstärkt eine Rolle bei der Beurteilung von notwendigen Maßnahmen im Kampf gegen die Pandemie spielen. Solche Intensivbetten werden aber nicht nur für Covid-19-Patienten mit schweren Verläufen gebraucht, sondern ebenso für Menschen mit anderen gravierenden Erkrankungen.

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

SK Ulm23,7
SK Karlsruhe18,9
LK Heidenheim15,1

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

LK Main-Tauber-Kreis0,0
LK Schwäbisch-Hall1,0
LK Tuttlingen1,4

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

SK Trier29,6
LK Rhein-Pfalz-Kreis16,8
LK Bernkastel-Wittlich15,1

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

LK Kusel0,0
LK Altenkirchen0,8
LK Südliche Weinstraße0,9

Corona in BW und RLP: Stadt Mannheim macht Studis ein Impfangebot

Update vom 13. Juli, 7:13 Uhr: Die Stadt Mannheim, mit einer aktuellen 7-Tage-Inzidenz von 7,4, bietet jungen Menschen, die in der Quadratestadt studieren, ein Impfangebot im Impfzentrum auf dem Maimarktgelände an. Direkt über ihre jeweiligen Hochschulen erhalten die in Mannheim Studierenden einen Zugang zu einem Terminvergabeportal. Dort werden jeweils direkt Erst- und Zweitimpftermine mit einem Abstand von vier Wochen vereinbart. Bis September werden täglich neue Termine eingestellt. Voraussetzung ist, dass die jungen Menschen an einer Mannheimer Hochschule eingeschrieben sind und dies vor Ort im Impfzentrum nachweisen können oder alternativ einen Wohnsitz in Mannheim nachweisen können.

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

SK Ulm19,7
SK Karlsruhe17,6
LK Heilbronn12,8

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

LK Main-Tauber-Kreis0,0
LK Zollernalbkreis0,5
LK Calw0,6
Das Impfzentrum in Mannheim auf dem Maimarktgelände.
Das Impfzentrum in Mannheim auf dem Maimarktgelände. © MANNHEIM24/Celine Burghardt

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

LK Bernkastel-Wittlich23,1
SK Trier17,9
LK Alzey-Worms17,7

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

LK Birkenfeld0,0
LK Altenkirchen0,8
LK Kaiserslautern, LK Südliche Weinstraße0,9

Corona in BW und RLP: Inzidenz steigt und steigt ‒ aber kaum Tote

Update vom 12. Juli, 6:55 Uhr: Der negative Trend hält weiter an – die 7-Tage-Inzidenzen steigen quasi überall an! Bemerkenswert ist dagegen, dass in den beiden Bundesländern BW und RLP ‚nur‘ ein Mensch an oder mit Covid-19 gestorben ist. Dies ist sicherlich mit der fortgeschrittenen Impfkampagne und der steigenden Quote der Durchimpfung zu erklären.

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

SK Ulm20,5
SK Karlsruhe16,3
LK Heilbronn13,1

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

LK Main-Tauber-Kreis0,0
LK Zollernalbkreis0,5
LK Calw0,6

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

LK Bernkastel-Wittlich23,1
LK Alzey-Worms16,2
LK Rhein-Pfalz-Kreis14,9

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

LK Birkenfeld0,0
LK Altenkirchen0,0
LK Kaiserslautern, LK Südliche Weinstraße0,9

Corona in BW und RLP: Inzidenz steigt weiter ‒ jetzt drei Kreise coronafrei!

Erstmeldung vom 11. Juli: Ist das der Beginn der vierten Welle? Der Trend der vergangenen Tage hält an: Die 7-Tage-Inzidenz steigt weiter leicht an. In Baden-Württemberg um 0,4 auf 6,3 und in Rheinland-Pfalz um 0,1 auf 6,6. Auch die Städte und Kreise verzeichnen anwachsende Inzidenzen: In Mannheim 4,5 auf 6,8, in Heidelberg von 8,1 auf 9,3 und in Ludwigshafen von 7,5 auf jetzt 9,3. Der Rhein-Neckar-Kreis meldet bei sieben Neuinfektionen eine 7-Tage-Inzidenz von 3,5.

Baden-Württemberg verzeichnete innerhalb eines Tages 45 Neuinfektionen, über die Hälfte weniger als am Vortag. Die Statistiken sind am Wochenende wegen Meldeverzögerungen oft verzerrt. Der Anteil der Infektionen mit der Delta-Variante steigt den Angaben der Behörde zufolge weiter und liegt in Kalenderwoche 26 bei mittlerweile 41 Prozent. Der Main-Tauber-Kreis ist als einziger Stadt- oder Landkreis im Bundesland „corona-frei“. In Rheinland-Pfalz haben mit den Landkreisen Birkenfeld und Altenkirchen mittlerweile zwei Kreise eine Inzidenz von null.

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

SK Ulm20,5
SK Karlsruhe15,4
SK Freiburg13,4

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind:

LK Main-Tauber0,0
LK Zollernalbkreis0,5
LK Calw0,6

Die drei Stadt- und Landkreise mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

LK Bernkastel-Wittlich23,1
LK Alzey-Worms16,2
LK Rhein-Pfalz-Kreis14,9

Die drei Stadt- und Landkreise mit der niedrigsten 7-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sind:

LK Birkenfeld0,0
LK Altenkirchen0,0
LK Kaiserslautern, LK Südliche Weinstraße0,9

(dh)

Auch interessant

Kommentare