Am Dienstag geflüchtet

Psychiatrie-Ausbruch in Calw – Polizei nimmt Straftäter fest!

+
Die Polizei in Calw fahndet nach entflohenen Straftätern. 

Calw - Vier psychisch kranke Straftäter überwältigen am Mittwochabend ihre Psychiatrie-Pfleger und brechen aus. Die Polizei fahndet mit einem Hubschrauber nach den Männern: 

  • aus einer Psychiatrie in Calw sind vier Straftäter ausgebrochen
  • die vier verurteilten Räuber haben ihre Pfleger überwältigt und sind geflüchtet
  • die Polizei konnte bisher nur zwei der Männer am Bahnhof in Calw festnehmen
  • zwei Psychiatrie-Patienten sind noch auf der Flucht 

Update, 11:15 Uhr: Die beiden flüchtigen Straftäter aus der Psychiatrie in Calw sind gefasst! Die Polizei teilt mit, dass die beiden Männer an den Bahngleisen zwischen Calw-Ernstmühl und Bad Liebenzell zu Fuß unterwegs waren, als eine Polizeistreife sie gegen 10:45 Uhr entdeckte. Nachdem weitere Polizisten aus Calw hinzugezogen wurden, können die beiden Straftäter nach einem kurzen Fluchtversuch festgenommen werden. 

Calw: Ausbruch aus Psychiatrie: Polizei warnt vor diesen verurteilten Straftätern!

Update, 10:30 Uhr: Die Polizei in Calw nennt weitere Details zu den vier Strafgefangenen, die aus einer Psychiatrie in Calw geflüchtet sind. Die vier Männer seien im Rahmen eines Maßregelvollzugs in der Abteilung für forensische Suchttherapie der Psychiatrie in Calw untergebracht. Die verurteilten Räuber müssen in der Psychiatrie allesamt mehrjährige Haftstrafen verbüßen. Alle vier geflüchteten Psychiatrie-Patienten wurden während der Fahndung mit einem Hubschrauber am Bahnhof in Calw entdeckt – zwei der Männer gelang die Flucht. Trotz weiterer Suchmaßnahmen bleiben sie weiter verschwunden.

Die Polizei veröffentlicht jetzt Fotos der ausgebrochenen Straftäter aus Calw und bittet die Bevölkerung um Mithilfe – aber auch um Vorsicht. Zeugen, die auch über Calw hinaus etwas beobachtet haben sollten sich dringend von den Männern fern halten und sofort die Polizei unter 110 verständigen. 

Psychiatrie in Calw: Vier Straftäter brechen aus – Polizei fahndet mit Hubschrauber

Die Polizei in Calw fahndet seit Mittwochabend (10 April) nach vier entflohenen Straftätern, die aus dem Zentrum für Psychiatrie (ZfP) in Calw ausgebrochen sind. Die psychisch kranken Männer überwältigen gegen 22 Uhr zwei Pfleger und sperren sie in einen Raum ein. Anschließend gelingt ihnen die Flucht aus der Psychiatrie. Die Polizei sucht mit Hubschrauber und Polizeihunden nach den entflohenen Straftätern.

Zwei der entflohenen Psychiatrie-Patienten können nach dem Hubschrauber-Einsatz im Bereich eines Bahnhofs in Calw festgenommen werden. Es handelt sich um zwei 32- und 35-jährige Männer. Ein 23-Jähriger und ein 41-Jähriger befinden sich weiter auf der Flucht. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilt, sind saßen alle vier Psychiatrie-Patienten in Calw wegen Raubdelikten ein.

Straftäter aus Psychiatrie in Calw geflohen: Polizei fahndet nach zwei Männern

Die Polizei in Calw veröffentlicht Personenbeschreibungen der beiden entflohenen Straftäter und hat außerdem eine Öffentlichkeitsfahndung angekündigt. Die psychisch kranken Männer werden wie folgt beschrieben:

  • 23-jähriger Deutscher, 1,76 Meter groß, schlank, blonder Vollbart, blonde kurze Haare
  • trug einen schwarzen Pullover und eine dunkle Hose
  • 41-jähriger Deutscher, 1,79 Meter groß, grau-grüne Augen, Glatze und Drei-Tage-Bart
  • trug einen schwarzen Kapuzenpullober und eine schwarze Trainingshose

Auch im Psychiatrischen Zentrum Nordbaden in Wiesloch kommt es immer wieder zu Ausbrüchen von Patienten. Zuletzt gelang es der Polizei Ende 2018 zwei entflohenen Patienten zu schnappen. Im Juni 2018 wurde nach dem Tod eines Patienten in Wiesloch gegen Polizisten und Pfleger der Psychiatrie ermittelt. Das Verfahren wurde mittlerweile aber eingestellt.  

Auch in Köln ist aktuell ein gefährlicher Straftäter auf der Flucht, der wegen Totschlags verurteilt wurde. In Mannheim wurde ein Mann in eine Psychiatrie eingeliefert, nachdem er in einem Zug Fahrgäste mit einem Messer bedrohte. Bei Heilbronn sucht die Polizei einen gewalttätigen Patienten, der ebenfalls aus einer Psychiatrie entflohen ist. 

pol/kab

Kommentare