Speyerer Straße gesperrt

Panik in Bruchsal: Anwohner hören Schüsse – Polizei mit Großaufgebot vor Ort

Ein Polizist mit Maschinenpistole auf der Straße.
+
Schüsse in Bruchsal sorgen für einen Polizeieinsatz.

Bruchsal - Schüsse lösen am Freitagnachmittag einen großen Polizeieinsatz aus. Eine Person soll sich verbarrikadiert haben. Was bislang bekannt ist.

Update vom 28. August um 21 Uhr: Wie ein Sprecher der Polizei Karlsruhe auf HEIDELBERG24-Anfrage mitteilt, bestehe keine Gefahr für die Bevölkerung. Eine Person habe aus der Wohnung heraus in die Luft geschossen. Die Hintergründe seien aber noch unklar. Wie der Sprecher weiter berichtet, werde der Einsatz in Bruchsal bald abgeschlossen sein. Aktuell befänden sich noch Spezialkräfte der Polizei vor Ort.

Nach ersten Informationen soll es am Freitagnachmittag (28. August) einen Schusswaffengebrauch in Bruchsal gegeben haben. Eine Person soll sich anschließend in einem Haus verbarrikadiert haben. Die Speyerer Straße ist daher aktuell komplett gesperrt. Die Polizei und das Spezialeinsatzkommando Baden-Württemberg sollen sich im Einsatz befinden – mit schwerer Bewaffnung! Es wird wohl ein Zugriff auf das Gebäude geplant. Die genauen Umstände der Tat sind noch völlig unklar.

Erst am Donnerstagabend (27. August) hat das SEK eine Wohnung in Mannheim-Schönau stürmen müssen. Ein bewaffneter Mann soll mit geladener Pistole darin gesessen haben. (EInsatzreport24/dh)

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare