Elektroschocks und Tritte in den Bauch

Gruppe überfällt Mann wegen Geldschulden -Tatverdächtige festgenommen!

+
Eine Gruppe von vier Personen geht auf den Mann los. (Symbolfoto)

Bruchsal - Im April wird ein 35-Jähriger brutal in seiner Wohnung überfallen. Er schuldete den Angreifern wohl noch Geld. Nun sind die mutmaßlichen Täter gefasst:

Nachdem ein 35-Jähriger am Mittwochabend (24. April) grausam überfallen und verletzt wurde, sind nun fünf Tatverdächtige gefasst worden. Es handelt sich um eine 39- und eine 49-jährige Frau sowie drei Männern zwischen 48 und 53 Jahren. Alle sind bereits wegen mehreren Gewalt- und Drogendelikten polizeibekannt und sind obdachlos. 

Obdachlose gehen auf Mann los - er schuldet ihnen Geld!

Sie haben ihr Opfer wahrscheinlich aufgrund Geldschulden wegen Drogen angegriffen. Bei Durchsuchungen können die Ermittler Schreckschusswaffen, einen Elektroschocker, eine scharfe 9mm-Patrone sowie kleiner Mengen Rauschgift sicherstellen. Die Tatverdächtigen haben teilweise bereits gestanden, die Ermittlungen dauern noch an. 

Oft gelesen: Brutaler Überfall am Stephanienufer – Junge Frau nach Angriff im Krankenhaus!

Wegen Geldschulden: Mann überfallen und mit Elektroschocker verletzt!

Erstmeldung vom 25. April: Am Mittwoch (24. April) durchlebt ein 35-Jähriger ein furchtbares Erlebnis: Er wird in seiner eigenen Wohnung überfallen! Der Mann, der in einem ehemaligen Hotel in Untergrombach in der Weingartener Straße wohnt, wird gegen 21 Uhr von vier Personen in seiner Wohnung brutal zusammengeschlagen und mit Waffen angegriffen. Es handelt sich dabei um zwei Frauen und zwei Männer.

Opfer schuldet Tätern Geld

Doch das Opfer scheint nicht zufällig gewählt zu sein. Wie Rolf Benz vom Polizeipräsidium Karlsruhe mitteilt, waren „offensichtlich Geldforderungen ausstehend“, die von einem Drogendeal herrühren. „Um dem Nachdruck zu verleihen“ schießen die Angreifer mit einer Gaswaffe auf den Mann. Als der 35-Jährige auf dem Boden liegt, treten die Täter auf den 35-Jährigen ein und verletzen ihn mit einem Elektroschocker!

Die Täter fliehen noch bevor die Polizei am Tatort eintrifft. Obwohl mehrere Streifenwagen nach den Flüchtigen suchen, gelingt es ihnen unterzutauchen. Das Opfer wird danach in ein Krankenhaus gebracht. Das Kriminalkommissariat Bruchsal ermittelt.

Wenige Tage später erlebt ein Junge aus Karlsruhe den blanken Horror während eines Schulausflugs: Ein maskierter Mann taucht plötzlich auf und greift ihn an.

Weitere Drogendelikte aus der Region

Als die Polizei am 19. April auf Streife ist, nehmen die Beamten einen seltsamen Geruch wahr. Der kommt von einer Person, die wohl mit Drogen dealt. 

Nachdem ein Drogendealer in einer Spiegel-Reportage mit seinen Taten prahlt, nimmt die Polizei die Ermittlungen auf. Am Ende klicken bei dem Proll die Handschellen.

Dealerin hilft Polizei Mitbewohnerin zu überführen – aus Versehen

Am Donnerstag überführt die Polizei eine Drogendealerin. Durch die Hilfsbereitschaft ihrer Mitbewohnerin kann die Polizei gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

In Heidelberg wird ein 24-Jähriger in ein Auto gezerrt und brutal verprügelt - Zeugen gesucht!

pol/kt

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare