Zwei Bewohner schweben in Lebensgefahr

9 Verletzte nach Brand in Pforzheim - 2 Bewohner schweben in Lebensgefahr!

+
Bei einem Brand in Pforzheim werden zwei Menschen lebensgefährlich verletzt.

Pforzheim - Am Montag bricht in einem Haus in der Gymnasiumstraße ein Feuer aus. Bei dem Brand werden neun Menschen verletzt, zwei schweben in Lebensgefahr:

Am Pfingstmontag (10. Juni) gegen 12:30 Uhr kommt es aus bislang unbekannter Ursache zu einem Brand in der Pforzheimer Gymnasiumstraße

Als das Feuer in Pforzheim ausbricht, sind noch zahlreiche Anwohner in dem Haus. Die alarmierte Berufsfeuerwehr rettet alle Bewohner aus dem brennenden Haus. Zwei Bewohner atmen jedoch bei dem Brand Rauchgas ein und erleidet Verbrennungen. Sie müssen mit lebensgefährlichen Verletzungen mit einem Hubschrauber in Spezialkliniken geflogen werden. Sieben weitere Bewohner werden nach ersten Informationen leicht verletzt

9 Verletzte bei Wohnungsbrand in Pforzheim

Das Haus in der Gymnasiumstraße ist nach dem Brand unbewohnbar. Die Anwohner werden von der Stadt Pforzheim auf Notunterkünfte verteilt. Am Haus entsteht ein Schaden von etwa 200.000 Euro.

Wohnungsbrand in der Gymnasiumstraße. Das Haus ist unbewohnbar.

Bewohner schweben nach Brand in Pforzheim in Lebensgefahr – über 50 Schaulustige vor Ort

Der Feuerwehreinsatz zieht etwa 50 Schaulustige an. Diese müssen durch vier zusätzlich hinzugezogene Funkstreifen aufgefordert werden, gebührenden Abstand von der Brandstelle und den Verletzten zu halten.

Zudem erschweren der Berufsfeuerwehr Pforzheim zwei im Kreuzungsbereich geparkte Autos die Anfahrt. Hierdurch gelingt es der Feuerwehr mit ihren Großfahrzeugen für die Rettung nicht bis an die Einsatzstelle vorzufahren, ohne beide zu beschädigen. Die Berufsfeuerwehr Pforzheim ist mit 34 Einsatzkräften und 11 Fahrzeugen vor Ort.

Weitere Einsätze in der Region

Auch in Schwetzingen kam es zu einem Brand - Am Vormittag brach ein Feuer in einer Flüchtlingsunterkunft aus und sorgte für einen Großeinsatz am Morgen.

In Pforzheim ermittelt derzeit die Polizei in einem grausamen Fall: Ein Schmuckhändler soll von einem 30-jährigen Mann ermordet worden sein. 

pol/jol

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare